Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

Arbeiten 4.0

Die neue schöne Arbeitswelt: Roboter übernehmen… nicht

Es gäbe kei­ne per se schlech­te oder gute Tech­no­lo­gie, schrieb der Futu­ro­lo­ge Sta­nis­law Lem in Sum­ma Tech­no­lo­giae, „[s]ie lie­fert die Mit­tel und Werk­zeu­ge – das Ver­dienst bzw. die Schuld für ihre gute oder schlech­te Ver­wen­dung liegt bei uns“. So wie die­se Aus­sa­ge frü­her auf die – fried­li­che und weni­ger fried­li­che – Anwen­dung von Atom­ener­gie zutraf, trifft sie heu­te auch auf das Inter­net, die Ver­net­zung und Digi­ta­li­sie­rung zu. mehr…

Buchtipp/Debatten

Der Staat muss seinen digitalen IQ erhöhen

„Die wich­tigs­ten Pro­duk­ti­ons­mit­tel sei­en nicht mehr nur Maschi­nen und Fabri­ken, son­dern Daten“, zitier­te heise.de Andrea Nah­les aus einer Ver­an­stal­tung ihrer Par­tei zum 200. Geburts­tag von Karl Marx.[1] „Es lohnt sich, heu­te den digi­ta­len Kapi­ta­lis­mus und Marx genau in den Blick zu neh­men“, sag­te sie. „Nah­les schlug vor, zu über­le­gen, ob bei­spiels­wei­se die gro­ßen Platt­for­men im Inter­net ab einer bestimm­ten Grö­ße ihre Daten­men­gen mit den Wett­be­wer­bern tei­len müss­ten“, berich­te­te heise.de, „Die Daten wür­den somit zu einem Gemein­schafts­gut.“ mehr…

Datenschutz

Goldstandard für Datenschutz in Schleswig-​Holstein muss erhalten bleiben

Zur heu­ti­gen (28.03.2018) Sit­zung des Innen- und Rechts­aus­schus­ses erklärt der innen­po­li­ti­sche Spre­cher der SPD-​Fraktion, Dr. Kai Dol­g­ner: Wie das unab­hän­gi­ge Lan­des­zen­trum für Daten­schutz (ULD) dar­leg­te, sol­len die Kom­pe­ten­zen für des­sel­bi­gen ein­ge­schränkt wer­den. Die Infor­ma­ti­ons­pflicht der Auf­sichts­be­hör­de noch bevor das ULD über­haupt tätig wer­den kann, sei nicht nur unver­ein­bar mit dem euro­päi­schen Recht, son­dern sogar die Unab­hän­gig­keit sei gefähr­det. Die Lan­des­re­gie­rung will unter dem Deck­man­tel des angeb­li­chen euro­pa­recht­li­chen Anpas­sungs­be­darfs dem ULD die Kon­troll­mög­lich­keit mit der Begrün­dung ver­weh­ren kön­nen, die Sicher­heit des Lan­des oder des Bun­des sei gefähr­det. mehr…

Digitale Agenda/Veranstaltung

Digitalisierung: überholen ohne aufzuholen?

Bür­ger sei­en manch­mal auch schi­zo, sag­te die ehe­ma­li­ge Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­rin Andrea Nah­les am ers­ten Abend der Kon­fe­renz Digi­ta­ler Kapi­ta­lis­mus – Revo­lu­ti­on oder Hype in Ber­lin, sie wür­den sich Daten­schutz wün­schen und gleich­zei­tig mit ihren Daten nur so um sich wer­fen. Bla­ming the vic­tim? Eine Auf­fas­sung, die in der Poli­tik neu­er­dings recht häu­fig vor­kommt. mehr…

Allgemein/Einladung/In eigener Sache/Schleswig-Holstein/SPD/Veranstaltung

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

Die Jah­res­haupt­ver­samm­lung des AK „Digi­tale Gesell­schaft“ fin­det am

Frei­tag, den 21.07.2017 um 19:30 Uhr

im Walter-​​​Damm-​​​Haus in Kiel

Walter-​​​Damm-​​​Haus
Klei­ner Kuh­berg 28–30
24103 Kiel

statt.

Wir ver­knüp­fen unse­re Jah­res­haupt­ver­samm­lung immer mit einem Work­shop.
In die­sem Jahr beschäf­ti­gen wir uns mit der Digi­ta­len Bil­dung.

Top 1: Begrü­ßung
Top 2: Simu­lier­te Schul­stun­de „Ers­te Schrit­te mit dem Cal­lio­pe Mini — https://calliope.cc/
— Hin­ter­grund und Ein­lei­tung
— Erstel­len eines klei­nen Pro­gramms
— Bil­dung von 3 Lern­grup­pen
— Grup­pen­ar­beit: Lösen einer Pro­gram­mier­auf­ga­be

Danach machen wir dann mit der eigent­li­chen Jah­res­haupt­ver­samm­lung wei­ter:

Top 3: Man­dats­prü­fungs­kom­mis­sion, Zähl­kom­mis­si­on
Top 4: Wahl Sprecher/​​in und stellv. Sprecher/​​in
Top 5: Wahl Dele­gier­te für Lan­des­par­tei­rat und Lan­des­par­tei­tag
Top 6: Ver­schie­de­nes

Damit wir wis­sen, wie­vie­le Inter­es­sier­te teil­neh­men, bit­ten wir um eine kur­ze
E-​Mail an orga@akdigitalegesellschaft.de. Für das leib­li­che Wohl ste­hen kal­te Geträn­ke und Knab­be­rei­en bereit.

Gruß,

Anke, Moritz und Sven
Spre­che­rin und Spre­cher des AK Digi­ta­le Gesell­schaft

Grundrechte/Veranstaltung

Schufa abschaffen!

„Der digi­ta­le Fort­schritt bringt uns vor­an“ – die­ser Aus­sa­ge ist zunächst nichts ent­ge­gen­zu­set­zen. „Aber die gute digi­ta­le Gesell­schaft ist mehr als Tech­nik“, kon­ze­dier­te das Kon­gress­team #Digi­De­mos der Friedrich-​Ebert-​Stiftung und lud zu einer Aus­nah­me­ver­an­stal­tung. Im Fokus des Tages: Wie kommt digi­ta­ler Wan­del ALLEN Men­schen zugu­te? mehr…

Meinungsfreiheit

Kognitive Dissonanz. Oder: warum das NetzDG den Sozialdemokraten vermutlich irgendwann um die Ohren fliegt.

„Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch kei­nem andern zu“, über­setz­te Sören Bar­tol, stell­ver­tre­ten­der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der SPD, den kant­schen kate­go­ri­schen Impe­ra­tiv in den Volks­mund. Das Inter­net sei ein Ort des Has­ses gewor­den, taten­los zuzu­se­hen kön­ne kei­ne Lösung sein. Wor­auf er auf der Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tung der SPD-​Fraktion „Hate­speach und Co.“ abziel­te, war das Netz­durch­set­zungs­ge­setz (Netz­DG), das bereits am Fol­ge­tag im Bun­des­tag in der ers­ten Lesung beschlos­sen wer­den soll­te. mehr…

Heiko Maas

Meinungsfreiheit

Heiko Maas zur Kritik am NetzDG: „Ich teile diese Befürchtung nicht“

„Es geht um Mord­auf­ru­fe. Es geht um Bedro­hun­gen und Belei­di­gun­gen, es geht um Volks­ver­het­zung oder die Auschwitz-​Lüge. Kurz­um: Es geht um Straf­ta­ten.“ In eine Facebook-​Beitrag erklärt Bun­des­jus­tiz­mi­nis­ter Hei­ko Maas (SPD), was er mit sei­nem Vor­schlag zu einem „Gesetz zur Ver­bes­se­rung der Rechts­durch­set­zung in sozia­len Netz­wer­ken“ auch bekannt als Netz­werk­durch­set­zungs­ge­setz (Netz­DG) errei­chen will. mehr…

Europa

Geoblocking abschaffen — bezahlte Onlinedienste EU-​weit nutzen

Euro­päi­sches Par­la­ment stärkt Ver­brau­cher­rech­te bei Film- und Musik-​Streaming: Ob Net­flix, Sky Go oder iTunes-​Filme — künf­tig sol­len Kun­den ihre Abo-​Inhalte in allen EU-​Staaten abru­fen kön­nen. Bis­lang ver­hin­der­te das so genann­te Geo­blocking nicht sel­ten einen grenz­über­schrei­ten­den Zugriff auf die­se Diens­te. „Was bezahlt ist, muss auch geguckt wer­den dür­fen“, so Tie­mo Wöl­ken aus dem Rechts­aus­schuss des Euro­päi­schen Par­la­ments. End­lich steht den Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­chern der­sel­be Leis­tungs­um­fang ihres bezahl­ten Abos auch im EU-​Ausland zu.“ mehr…

Begeisterte Kinder am Laptop

Bildung

Digitale Schule: Hier bewegt sich etwas

„Bei der Digi­ta­li­sie­rung der Schu­le kommt der­zeit eini­ges in Bewe­gung.“ Das sagt der Kreis Pin­ne­ber­ger SPD-​Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Die­ter Ross­mann. So lägen inzwi­schen ers­te kon­zep­tio­nel­le Vor­schlä­ge für die Aus­ge­stal­tung des Digi­tal­pakts des Bun­des vor. „Wenn es nach den Bun­des­län­dern geht, kann noch vor dem Som­mer eine Ver­ein­ba­rung über das Fünf-​Milliarden-​Programm zustan­de kom­men. Jetzt muss vor allem Bil­dungs­mi­nis­te­rin Wan­ka lie­fern und eine Finan­zie­rungs­zu­sa­ge von Finanz­mi­nis­ter Schäub­le vor­le­gen.“ mehr…