Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

18. Januar 2011

Allgemein
Nationale Sicherheit: Russland stellt auf Open Source um

Wie heise.de berichtet plant nach dem Iran und China auch Russland auf Open Source umzustellen. Mit diesem Schritt wollen die Länder zwar auch Lizenzgebühren sparen, sich aber vor allem weniger von "ausländischer Software" abhängig machen.

Mit ausländischer Software werden wohl vor allem die proprietären Betriebssysteme der US-Unternehmen Microsoft und Apple gemeint sein. Laut Wallstreet Journal befürchtet man Hintertüren in dieser Art Software. Im Gegensatz dazu können die offen liegenden Quelltexte freier Software von Programmierern auf solche geplanten Schwachstellen untersucht werden.

Links

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.