Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

25. Juli 2012

Allgemein
SPD: Mitgliederbegehren gegen Vorratsdatenspeicherung

Yasmina Banaszczuk und Dennis Morhardt wollen es wissen: Gestern haben sie den Startschuss für ein SPD-internes Mitgliederbegehren gegen die Vorratsdatenspeicherung gegeben. Dafür müssen wir bis zum 23. Oktober 2012 von knapp 10% der Mitglieder eine Unterschrift holen. Wenn wir in Schleswig-Holstein einen entsprechenden Beitrag leisten wollen, müssen wir in 3 Monaten 2000 Unterschriften sammeln. 

2000 Unterschriften sind ganz sportlich: Die 10% laufen nirgendwo auf einem Haufen und wir können nicht einfach wie bei der Mitgliederbefragung im letzten Jahr einen Brief an alle samt Rückporto verschicken. Wir müssen ein Netzwerk von Leuten aufbauen, die sich dafür verantwortlich fühlen, in ihrer Umgebung Unterschriften zu sammeln und an die Sammelstelle zu schicken. Wir müssen diese Leute so koordinieren, dass die nicht alle die gleichen Stellen und andere gar nicht abklappern. All das hat bei uns noch niemand gemacht. Und deswegen müssen wir planen: Wo kann man Genossinnen und Genossen treffen? Möglichst viele auf einem Haufen? Wer geht dann hin und sammelt Unterschriften? 

Es gibt dafür zwei Etherpads:

So kannst Du mitmachen:

  • Trage im Pad ein, wo du sammeln willst.
  • Liste herunterladen, ausdrucken, kopieren.
  • Besorg Dir ein Clipboard oder eine ähnliche Unterlage und Kugelschreiber, die funktionieren.
  • Nimm mehrere Listen, dann können mehrere Leute gleichzeitig unterschreiben. 
  • Die Listen müssen nicht alle komplett voll sein, wenn Du sie abgibst.
    In der Spalte "Unterbezirk" kannst Du schon vorher "SH" für Schleswig-Holstein eintragen.
  • Sammel ein paar Listen und schick sie zusammen im Umschlag an: Dennis Morhardt, Postfach 28 06, 37018 Göttingen

Links

 

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.