Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

2. August 2013

NSA-Überwachungsskandal
„Eine durch und durch kranke Gesellschaft“

Der Schriftsteller Iljia Trojanow hat in der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) einen Gastkommentar zur Überwachung geschrieben. Aufgewachsen im sozialistischen Bulgarien spricht er über die „Kollateralschäden des kalten Bürgerkriegs“, wie er es nennt.

Trojanow ist entsetzt von den Enthüllung:

„Auch wenn wir manches gewusst und vieles befürchtet haben, das Ausmass ist atemberaubend, die Kapitulation unserer Regierungen vor den Schnüffeleien erschreckend.“

Neben den technische Details und juristische Konstellationen müssen man aber vor allem die gesamtgesellschaftlichen Folgen dieser Entwicklung bedenken. Und er bringt im Laufe des Artikels eine Vielzahl Beispiele, für das, was die Überwachung aus den Menschen, aus dem Staat und den Unternehmen macht: „Eine durch und durch kranke Gesellschaft“.

Links

Steffen Voß

Arbeitet als Online-/Social-Media-Referent bei der SPD Schleswig-Holstein und ist hier als Mitglied des Arbeitskreises Digitale Gesellschaft der SPD Schleswig-Holstein als ehrenamtlicher Admin erreichbar. Alle Meinungsäußerungen sind privat.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle PlusFlickr

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.