Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

31. Juli 2013

NSA-Überwachungsskandal
Frontal 21: Amerikanische Überwachung in Deutschland

Die Bun­des­re­gie­rung gewährt Son­der­rech­te für ame­ri­ka­ni­sche Fir­men, die in Deutsch­land spio­nie­ren. Fron­tal 21 berich­tet in der Sen­dung vom 21. Juli 2013 über die Zusam­men­ar­beit von Unter­neh­men und ame­ri­ka­ni­schen Geheim­diens­ten.

Fron­tal 21 schreibt in der Ankün­di­gung zur Sen­dung: „Über 200 ame­ri­ka­ni­sche Fir­men arbei­ten in Deutsch­land für die US‐​Armee. Ihr Auf­trag: nach­rich­ten­dienst­li­che Ope­ra­tio­nen. Die Bun­des­re­gie­rung hat die­ser Schnüf­fel­pra­xis in einem Ver­trag aus­drück­lich zuge­stimmt.“

Links

Steffen Voß

Arbei­tet als Online‐​/​Social‐​Media‐​Referent bei der SPD Schleswig‐​Holstein und ist hier als Mit­glied des Arbeits­krei­ses Digi­ta­le Gesell­schaft der SPD Schleswig‐​Holstein als ehren­amt­li­cher Admin erreich­bar. Alle Mei­nungs­äu­ße­run­gen sind pri­vat.

More PostsWeb­site

Fol­low Me:
TwitterFacebookGoogle PlusFlickr

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.