Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

25. April 2013

Allgemein
Gedrosselt: Telekom.de mit 384 kbit/s aufgerufen

Die Telekom schafft die Flatrate ab: Zukünftig wird es nur noch Tarife geben, die nach dem Verbrauch einer bestimmten Datenmenge die Geschwindigkeit des Anschlusses auf 384kbit/s drosselt.

Wie das dann aussieht, telekom.de mit 384 kbit/s, zeigt das Video: 101 Sekunden Ladezeit für eine einzige Seite! Das wird sich auf die Nutzung des Netzes auswirken. Online-Einkauf? Flug buchen? Wer soll dass dann noch machen?

Und auch schon vor der Drosselung: Die Nutzerinnen und Nutzer werden vorsichtiger surfen, um kein Volumen zu verschwenden. In Online-Shops stöbern, Artikel schmökern – all das wird eingeschränkt, weil im Kopf der Traffic-Zähler rattert.

Dazu kommt, dass die Telekom eigene Dienste bevorzugen will: Das eigene TV-Angebot wird nicht auf den Traffic angerechnet. Eine riesige Hürde für Konkurrenten und ein deutliches Beispiel dafür, wozu Netzneutralität wichtig ist: Gleiche Chancen für alle Internetangebote. Die Schleswig-Holstein-Koalition aus SPD, Grünen und SSW hat sich das deswegen auch in den Koalitionsvertrag geschrieben:

„Gleichzeitig verpflichten wir uns dem Prinzip der Netzneutralität und setzen uns dafür auf Bundesebene ein.“

Links

Steffen Voß

Arbeitet als Online-/Social-Media-Referent bei der SPD Schleswig-Holstein und ist hier als Mitglied des Arbeitskreises Digitale Gesellschaft der SPD Schleswig-Holstein als ehrenamtlicher Admin erreichbar. Alle Meinungsäußerungen sind privat.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle PlusFlickr

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.