Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

25. April 2013

Allgemein
Gedrosselt: Telekom.de mit 384 kbit/​s aufgerufen

Die Tele­kom schafft die Flat­rate ab: Zukünf­tig wird es nur noch Tari­fe geben, die nach dem Ver­brauch einer bestimm­ten Daten­men­ge die Geschwin­dig­keit des Anschlus­ses auf 384kbit/​s dros­selt.

Wie das dann aus­sieht, telekom.de mit 384 kbit/​s, zeigt das Video: 101 Sekun­den Lade­zeit für eine ein­zi­ge Sei­te! Das wird sich auf die Nut­zung des Net­zes aus­wir­ken. Online‐​Einkauf? Flug buchen? Wer soll dass dann noch machen?

Und auch schon vor der Dros­se­lung: Die Nut­ze­rin­nen und Nut­zer wer­den vor­sich­ti­ger sur­fen, um kein Volu­men zu ver­schwen­den. In Online‐​Shops stö­bern, Arti­kel schmö­kern — all das wird ein­ge­schränkt, weil im Kopf der Traffic‐​Zähler rat­tert.

Dazu kommt, dass die Tele­kom eige­ne Diens­te bevor­zu­gen will: Das eige­ne TV‐​Angebot wird nicht auf den Traf­fic ange­rech­net. Eine rie­si­ge Hür­de für Kon­kur­ren­ten und ein deut­li­ches Bei­spiel dafür, wozu Netz­neu­tra­li­tät wich­tig ist: Glei­che Chan­cen für alle Inter­net­an­ge­bo­te. Die Schleswig‐​Holstein‐​Koalition aus SPD, Grü­nen und SSW hat sich das des­we­gen auch in den Koali­ti­ons­ver­trag geschrie­ben:

„Gleich­zei­tig ver­pflich­ten wir uns dem Prin­zip der Netz­neu­tra­li­tät und set­zen uns dafür auf Bun­des­ebe­ne ein.“

Links

Steffen Voß

Arbei­tet als Online‐​/​Social‐​Media‐​Referent bei der SPD Schleswig‐​Holstein und ist hier als Mit­glied des Arbeits­krei­ses Digi­ta­le Gesell­schaft der SPD Schleswig‐​Holstein als ehren­amt­li­cher Admin erreich­bar. Alle Mei­nungs­äu­ße­run­gen sind pri­vat.

More PostsWeb­site

Fol­low Me:
TwitterFacebookGoogle PlusFlickr

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.