Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

16. Oktober 2014

Wirtschaft
Social-freezing-Prämie verführt zum Freikaufen

Sönke Rix
Sönke Rix | Foto: Steffen Voß / CC-BY-2.0

Sönke Rix, Sprecher der AG Familie, Senioren, Frauen und Jugend äußert sich kritisch zu Presseberichten, wonach Facebook und Apple ihren Mitarbeiterinnen die Kosten für das Einfrieren ihrer Eizellen (social freezing) zahlen wollen.

Sönke Rix sagte: „Den Vorstoß von Apple und Facebook sehen wir aus frauenpolitischer Sicht absolut kritisch. Mit einer social-freezing-Prämie würden sich die Unternehmen nur von ihrer Verantwortung frei kaufen.

Wenn Unternehmen tatsächlich für Frauen attraktiver werden wollen, dann müssen Frauen endlich gerecht bezahlt werden und die gleichen Aufstiegschancen bekommen wie Männer. Dann müssen sie von der Anwesenheitskultur abrücken und Familienarbeitszeiten befördern.

Mit der gesetzlichen Frauenquote, einem Gesetz zur Entgeltgleichheit, dem Ausbau der Kinderbetreuung und dem Elterngeld Plus werden wir als SPD-Bundestagsfraktion in dieser Legislaturperiode die Voraussetzungen dafür schaffen.“

Steffen Voß

Arbeitet als Online-/Social-Media-Referent bei der SPD Schleswig-Holstein und ist hier als Mitglied des Arbeitskreises Digitale Gesellschaft der SPD Schleswig-Holstein als ehrenamtlicher Admin erreichbar. Alle Meinungsäußerungen sind privat.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle PlusFlickr

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.