Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

13. Juli 2015

Buchtipp
Eine humane Gesellschaft durch digitale Technologien?

Evgeny Morozov
Evgeny Morozov | Foto: Festival della Scienza - CC BY-SA 2.0

Evgeny Morozov diskutiert im aktuellen Band der Reihe „Philosophie und Politik“ die Frage, wie Big Data nicht nur dem neoliberalen Marktradikalismus dient. Als einer der wichtigsten Kritiker der digitalen Welt, warnt Evgeny Morozov seit Jahren, die Faszination des technischen Fortschritts solle nicht blind machen für neue Gefährdungen. Der bloße Glaube an einfache technische Lösungen – Morozov sprach von Solutionism – helfe nicht weiter.

Gibt es eine Alternative zur Gefährdung von Freiheit, Humanität und Demokratie? Wie kann die digitale Identität zu einem öffentlichen Gut werden, über das die Bürgerinnen und Bürger selbst – und nicht wenige US-amerikanische Internetmonopolisten – bestimmen? Zu dieser Debatte leistet dieser Band einen wichtigen Beitrag.

Die Dokumentation des „Kulturforums der Sozialdemokratie“ enthält außer den Grundsatzreden von Evgeny Morozov und Thorsten Schäfer-Gümbel Beiträge von Wolfgang Thierse, Volker Gerhardt, Gesche Joost und Thymian Bussemer und ist ab sofort über den Buchhandel erhältlich.

Steffen Voß

Arbeitet als Online-/Social-Media-Referent bei der SPD Schleswig-Holstein und ist hier als Mitglied des Arbeitskreises Digitale Gesellschaft der SPD Schleswig-Holstein als ehrenamtlicher Admin erreichbar. Alle Meinungsäußerungen sind privat.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle PlusFlickr

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.