Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

6. August 2015

Wirtschaft
Impulspapier der SPD‐​Bundestagsfraktion für ein Wagniskapitalgesetz

By: Jannis Andrija Schnitzer - CC BY-SA 2.0

Eine erfolg­rei­che Grün­der­sze­ne braucht neben wis­sens­ba­sier­ten Netz­wer­ken vor allem auch eine aus­rei­chen­de Finan­zie­rung. Wäh­rend sich in der ers­ten Pha­se von Neu­grün­dun­gen durch ver­schie­de­ne Maß­nah­men schon eini­ges getan hat, geht es nun vor allem um die sich anschlie­ßen­de Wachs­tums­pha­se. SPD‐​Fraktionsvize Huber­tus Heil hat dazu ein Posi­ti­ons­pa­pier der SPD‐​Bundestagsfraktion für bes­se­re Finanz­hil­fen bei Fir­men­grün­dun­gen prä­sen­tiert.

Die Zahl jun­ger nach­wach­sen­der Unter­neh­men ist in Deutsch­land noch stark aus­bau­fä­hig. Gera­de in Zei­ten sich radi­kal wan­deln­der Märk­te braucht Deutsch­land inno­va­ti­ve Star­tups, um auch künf­tig als Export­na­ti­on auf dem Welt­markt erfolg­reich sein zu kön­nen.

Dafür ist eine deut­li­che Bele­bung der Grün­der­sze­ne in Deutsch­land not­wen­dig. Die Zahl der Unter­neh­mens­grün­dun­gen ist in den letz­ten Jah­ren rück­läu­fig. Für jun­ge und inno­va­ti­ve Unter­neh­men muss es attrak­tiv sein, gera­de in Deutsch­land zu star­ten und von hier aus neue Märk­te zu erschlie­ßen.

Ein neu­es Impuls­pa­pier der SPD‐​Bundestagsfraktion regt nun an, die Ver­sor­gung jun­ger Unter­neh­men wäh­rend ihrer Wachs­tums­pha­se mit Wag­nis­ka­pi­tal in den Fokus zu neh­men.

Denn in der Pha­se ent­schei­det sich, ob aus einem Start­up ein erfolg­rei­cher Mit­tel­ständ­ler oder sogar Welt­markt­füh­rer wird.

Die vor­ge­schla­ge­nen Maß­nah­men der SPD‐​Fraktion sol­len dazu bei­tra­gen, die Rah­men­be­din­gun­gen für Wag­nis­ka­pi­tal in Deutsch­land wett­be­werbs­fä­hig zu machen.

So soll es etwa eine For­schungs­prä­mie geben, eine eige­ne Gesell­schaft für ERP‐​Startfonds, eine Eta­blie­rung der KfW als Anker­in­ves­tor und eine Fazi­li­tät für Wachs­tums­fi­nan­zie­run­gen. Was sich im Ein­zel­nen hin­ter die­sen und vie­len wei­te­ren Maß­nah­men ver­birgt, lässt sich in dem Papier nach­le­sen, das hier zum Down­load steht und die­sem Arti­kel auch ange­hängt ist.

Steffen Voß

Arbei­tet als Online‐​/​Social‐​Media‐​Referent bei der SPD Schleswig‐​Holstein und ist hier als Mit­glied des Arbeits­krei­ses Digi­ta­le Gesell­schaft der SPD Schleswig‐​Holstein als ehren­amt­li­cher Admin erreich­bar. Alle Mei­nungs­äu­ße­run­gen sind pri­vat.

More PostsWeb­site

Fol­low Me:
TwitterFacebookGoogle PlusFlickr

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.