Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

14. Oktober 2015

Hörtipp
Prekäres Arbeiten in Zeiten des Plattformkapitalismus

Foto: Alper Çuğun - CC BY 2.0

Für Migran­ten bie­tet Uber einen bes­se­ren Ein­stieg in den Arbeits­markt als vie­le der klas­si­schen Alter­na­ti­ven in der Bau‐ oder Rei­ni­gungs­bran­che, stellt Sebas­ti­an Stru­be in sei­nem Bei­trag für den Zünd­funk fest. Er hat sich auf die Spur moder­ner Aus­beu­tung gemacht und sich dabei nicht nur auf die soge­nann­te „Sharing Eco­no­my“ kon­zen­triert. Bul­ga­ri­sche Arbei­ter im Rei­ni­gungs­dienst reno­mier­ter Hotels sind ihren Arbeit­ge­ber zum Teil noch mehr aus­ge­lie­fert als die Fah­rer beim Betrei­ber der Taxi‐​App.

Uber kas­siert 30% vom Preis aller Fahr­ten — da bleibt nur wenig für die Fah­rer selbst. Aber immer­hin bekom­men sie das tat­säch­lich aus­ge­zahlt. Aus­län­di­sche Arbei­ter in Deutsch­land wer­den oft von Sub­un­ter­neh­men von Sub­un­ter­neh­men ange­stellt, haben kei­ne Rech­te gegen­über ihren Arbeit­ge­bern und wer­den nur teil­wei­se oder gar nicht bezahlt. Die Auf­trag­ge­ber haben kei­ner­lei Risi­ko — das wird voll­kom­men auf die Schwächs­ten im Sys­tem abge­wälzt.

„Gleich­zei­tig mit dem soge­nann­ten regu­lä­ren Nied­rig­lohn­sek­tor ist ein rie­si­ger schwar­zer Arbeits­markt ent­stan­den, vol­ler Schein­selb­stän­dig­keit und unent­wirr­ba­rer Geflech­te von Sub­un­ter­neh­men. Im Bau‐, Post‐ und Rei­ni­gungs­ge­wer­be kann man sich Sub­un­ter­neh­men tat­säch­lich auf Ebay erstei­gern. 16.000 Sub­un­ter­neh­mer haben im Jahr 2013 Brie­fe aus­ge­tra­gen, allein 11.000 für die Post.“

Den kom­plet­ten Bei­trag kannst Du auf br.de nach­hö­ren.

Steffen Voß

Arbei­tet als Online‐​/​Social‐​Media‐​Referent bei der SPD Schleswig‐​Holstein und ist hier als Mit­glied des Arbeits­krei­ses Digi­ta­le Gesell­schaft der SPD Schleswig‐​Holstein als ehren­amt­li­cher Admin erreich­bar. Alle Mei­nungs­äu­ße­run­gen sind pri­vat.

More PostsWeb­site

Fol­low Me:
TwitterFacebookGoogle PlusFlickr

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.