Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

7. August 2015

Menschenrechte
Regierung Bangladeschs muss endlich für Schutz von Bloggern sorgen

Frank Schwabe
Frank Schwabe | Foto: Sven Teschke / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de

Zum vier­ten Mal in die­sem Jahr ist ein reli­gi­ons­kri­ti­scher Blog­ger in Ban­gla­desch bru­tal ermor­det wor­den. Hin­ter den Mor­den ste­cken mut­maß­lich radi­ka­le Isla­mis­ten. Frank Schwa­be, men­schen­rechts­po­li­ti­scher Spre­cher, for­dert, dass Deutsch­land in Abspra­che mit ande­ren Staa­ten Blog­gern aus Ban­gla­desch wei­te­res Asyl anbie­tet.

Frank Schwa­be  sag­te: „Die bru­ta­le Blut­tat an Blog­ger Niloy Cha­krab­ar­ti ist nicht nur ein bes­tia­li­sches Ver­bre­chen, son­dern auch ein Anschlag auf die Mei­nungs­frei­heit in Ban­gla­desch und den säku­la­ren Staat.

Die Regie­rung Ban­gla­deschs muss end­lich kon­se­quent für den Schutz von Blog­gern sor­gen. Deutsch­land muss in Abspra­che mit ande­ren Staa­ten Blog­gern aus Ban­gla­desch wei­te­res Asyl anbie­ten. Rich­ti­ger­wei­se hat Deutsch­land das bereits getan.

Die Lage in Ban­gla­desch scheint aber wei­te­res Enga­ge­ment nötig zu machen.“

Steffen Voß

Arbei­tet als Online‐​/​Social‐​Media‐​Referent bei der SPD Schleswig‐​Holstein und ist hier als Mit­glied des Arbeits­krei­ses Digi­ta­le Gesell­schaft der SPD Schleswig‐​Holstein als ehren­amt­li­cher Admin erreich­bar. Alle Mei­nungs­äu­ße­run­gen sind pri­vat.

More PostsWeb­site

Fol­low Me:
TwitterFacebookGoogle PlusFlickr

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.