Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

1. September 2016

Schleswig-Holstein
Landesregierung auf Exkursion im Silicon Valley

Foto: ShashiBellamkonda - CC BY 2.0

Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Thomas Losse-Müller, fliegt am kommenden Sonntag, 4. September, mit einer gut 50-köpfigen Delegation aus Vertretern von Wirtschaft und Wissenschaft in die USA. Unter dem Schwerpunkt „Digitale Agenda – die Digitalisierung gestalten“ geht es auf der knapp zehntägigen Reise darum, sich über Trends, Ideen und Anforderungen an Politik, Gesellschaft und Wirtschaft im Bereich der Digitalisierung zu informieren und wirtschaftliche Kontakte zu knüpfen.

„Digitalisierung verändert unser Leben in allen Bereichen – in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Der digitale Wandel ist umfassend und auch in Schleswig-Holstein eines der wichtigsten politischen Handlungsfelder der nächsten Jahre“, sagte Losse-Müller im Vorfeld der Reise. Daher arbeite auch die Landesregierung gemeinsam mit Experten an der Umsetzung einer Digitalen Agenda für Schleswig-Holstein. „Wir sehen viele Chancen für Schleswig-Holstein. Wir haben im Bereich der Digitalisierung schon heute überraschend viele Unternehmer und Forscher, die aus Schleswig-Holstein heraus erfolgreich neue Ideen und Produkte in die Welt bringen. Der internationale Austausch und ein Blick auf andere Geschäftsmodelle sind für die Unternehmen, aber auch für Politik und Wissenschaft, enorm wichtig“, so der Chef der Staatskanzlei.

Erstes Reiseziel ist vom 5. bis zum 9. September die Westküste der USA. In der San Francisco Bay Area, einer der weltweit bedeutendsten Standorte der IT- und High-Tech-Industrie, stehen Gespräche unter anderen in den Unternehmen Google, Facebook und SAP auf dem Programm. Auch Besuche der Stanford University und im Unternehmen GP Joule, das seinen Hauptsitz in Schleswig-Holstein hat, sowie eine Kontaktbörse für schleswig-holsteinische und US-Unternehmen aus der IT-Branche sind geplant. Die Delegation aus Schleswig-Holstein wird in der kommenden Woche auch zu einem Empfang im Rathaus in San Francisco erwartet.

Begleitet wird der Chef der Staatskanzlei unter anderen vom Präsidenten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Professor Dr. Lutz Kipp, der Fachhochschulpräsidentin aus Lübeck, Dr. Muriel Helbig, und vom Kieler Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer. Die Landeshauptstadt Kiel und die San Francisco Bay Arena wollen ihre bestehenden Kontakte und einen möglichen Austausch weiter intensivieren. Mit dabei sind neben zahlreichen Unternehmensvertretern aus Schleswig-Holstein auch Wirtschaftsvertreter aus Verbänden, Fördergesellschaften, der Industrie- und Handelskammer sowie der Wirtschaftsakademie. Auch die Landtagsabgeordneten Tobias Koch (CDU) und Rasmus Andresen (Grüne) gehören zur Delegation.

Das zweite Reiseziel ist vom 11. bis zum 13. September die Ostküste der USA. In Washington stehen die gesellschaftlichen und rechtlichen Folgen der Digitalisierung im Fokus. Auf dem Programm stehen Besuche bei der Weltbank, in Forschungseinrichtungen, einer unabhängigen Regulierungsbehörde, einer US-Bundesbehörde sowie bei mehreren Nicht-Regierungsorganisatoren.

In der kommenden Woche soll über die Besuche und Gespräche in den USA mit Texten und Fotos online in einem Blog berichtet werden: www.schleswig-holstein.de/USA

Steffen Voß

Arbeitet als Online-/Social-Media-Referent bei der SPD Schleswig-Holstein und ist hier als Mitglied des Arbeitskreises Digitale Gesellschaft der SPD Schleswig-Holstein als ehrenamtlicher Admin erreichbar. Alle Meinungsäußerungen sind privat.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle PlusFlickr

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.