Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

Arbeiten 4.0

Die neue schöne Arbeitswelt: Roboter übernehmen… nicht

Es gäbe kei­ne per se schlech­te oder gute Tech­no­lo­gie, schrieb der Futu­ro­lo­ge Sta­nis­law Lem in Sum­ma Tech­no­lo­giae, „[s]ie lie­fert die Mit­tel und Werk­zeu­ge – das Ver­dienst bzw. die Schuld für ihre gute oder schlech­te Ver­wen­dung liegt bei uns“. So wie die­se Aus­sa­ge frü­her auf die – fried­li­che und weni­ger fried­li­che – Anwen­dung von Atom­ener­gie zutraf, trifft sie heu­te auch auf das Inter­net, die Ver­net­zung und Digi­ta­li­sie­rung zu. mehr…

Positionspapier zur Zukunft der Arbeit beschlossen

Indus­trie 4.0, Arbei­ten 4.0, Fach­kräf­te­si­che­rung, Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie durch mehr Fle­xi­bi­li­tät in der digi­ta­li­sier­ten Arbeits­welt: Mit dem bis Ende 2016 ange­leg­ten Dia­log­pro­zess Arbei­ten 4.0 schafft Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­rin Andrea Nah­les einen Rah­men für den Dia­log über die Zukunft der Arbeit. Die SPD‐​Bundestagsfraktion hat hier­zu ein Posi­ti­ons­pa­pier beschlos­sen und dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Arbeit und Sozia­les zuge­lei­tet. mehr…