Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

#DigitalLeben

Menschen und Daten

Alle reden vom Wetter

Muss man wissen, wer unter dem Regenschirm geht, um Regen vorherzusagen?

 „Alle reden vom Wetter. Wir nicht“ – dieser Slogan stand auf dem wohl berühmtesten Plakat des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS) aus dem Jahr 1968. Vor stylishem roten Hintergrund waren die Konterfeis von Karl Marx, Friedrich Engels und Wladimir Iljitsch Lenin zu sehen – „hing damals in jeder linken WG an der Wand“, schrieb Der Tagesspiegel. Allerdings war der Slogan ein Plagiat: Der Wetterspruch wurde ursprünglich zwei Jahre zuvor für eine viel beachtete Werbekampagne der Deutschen Bundesbahn erdacht. mehr…

IT-Sicherheitsgesetzt

IT-Sicherheitsgesetz: Zwischen rechtlicher und polizeilicher Sicherheit

Das ARPANet – das Advanced Research Projects Agency Network – gilt als Vorläufer des heutigen Internet. Seit dem Jahr 1968 wurde es von einer Gruppe von MIT-Wissenschaftlern und dem US-Verteidigungsministerium entwickelt. Das Ziel: die Rechenkapazitäten der US-Amerikanischen Universitäten miteinander zu verknüpfen. Das ARPANet sorgte für eine einheitliche Möglichkeit, über weite Strecken zu kommunizieren. Dem Projekt entstammt die revolutionäre Idee des sogenannten „packet switching“ oder auch das Betriebssystem Unix. Bis heute hält sich zudem hartnäckig das Gerücht, das ARPAnet wurde entwickelt, um eine alternative Kommunikationsform für das Militär im Falle eines Atomkrieges darzustellen. Das Programm sollte eine US-Amerikanische Antwort auf den sowjetischen Sputnik-Erfolg sein. Im Kriegs- oder Krisenfall sollte das amerikanische Militär mit Hilfe des Internets handlungsfähig bleiben. Heute ist die Abhängigkeit von der Informationstechnologie und Internet so stark, dass die polizeiliche und militärische Sicherheit eines Staates weitgehend von der Verfügbarkeit und Sicherheit des Internets abhängt. So gesehen, entwickelte sich das Internet von einer Lösung zum Problem. mehr…

Moritz Karg auf dem BarCamp #DigitalLeben

Grundrechte und Datenpolitik

Um es gleich vorweg zu nehmen: Es geht! Inhaltliche und koordinierte Parteiarbeit braucht keine Tagesordnung, keine u-förmig angeordneten Sitzreihen, kein muffiges Hinterzimmer und auch keine klaren Hierarchien. Am 25.04.2015 fand eine kleine Minirevolution in der SPD statt. Der Entwurf eines Parteiprogramms für den kommenden Bundesparteitag sollte diskutiert werden. Auf einem SPD Barcamp. Ohne vorherige Richtungsweisung durch das Abarbeiten von TOP‘s oder vorgefertigten Schriftstücken. Die Parteibasis machte sich auf nach Berlin, um innovativ, konstruktiv und kritisch über Fragen und Antworten zur digitalen Veränderung unserer Gesellschaft zu sprechen. mehr…

Sketchnotes der Sessions.

Organisiert euch!

„Wie kann die Netzpolitik Einfluss in der SPD gewinnen?“ Dieser Frage bin ich mit meinem Workshop auf dem SPD-BarCamp #DigitalLeben am Sonnabend nachgegangen. Herausgekommen sind dabei ein paar konkrete Ergebnisse. Jetzt bist Du gefragt. mehr…

25. April: Das Barcamp #DigitalLEBEN

Am 25. Spril 2015 findet in der Kalkscheune in Berlin das Barcamp zum SPD-Programmprozess #DigitalLeben statt. Eingeladen sind nicht nur Spezialisten, sondern alle, die sich für die Gestaltung der digitalen Zukunft interessieren. mehr…

Ein dicker Stapel Postkarten zu #digitalLEBEN.

Über 50 Beiträge: Ein Resümee zur Blogparade

Ein Beitrag kam per Pastebin, ein Beitrag per Kommentar, zwei Personen wollten pseudonym bleiben, eine Person wollte gesiezt werden. Eine Person hat in einem fremden Blog einen Gastbeitrag geschrieben. Ein Beitrag wurde per Smartphone im Zug geschrieben. Einige Beiträge sind sehr lang, andere kurz und bündig. Ich habe im Laufe der Blogparade eine Menge zum Teil wunderschöner neuer Blogs und eine Reihe sehr interessanter Menschen kennengelernt. Für mich ist die Blogparade schon jetzt ein Gewinn gewesen. mehr…

Blogparade zu #digitalLEBEN

Die SPD macht einen großen Beteiligungsprozess zum Thema „Digital Leben„. Dort gibt es auch die 100 Köpfe 10 Fragen, mit denen ein erster Input eingesammelt wird. Auf allen Seiten kann man über ein Kommentarfeld allgemein auch eigene Ideen abladen. Einfacher ist es aber, wenn man ein paar Leitfragen hat. Und vielleicht gibt es noch mehr als 100 kluge Köpfe auf der Welt. Deswegen machen wir daraus einfach eine Blogparade und alle können mitmachen.
mehr…

„Das Digitale ist politisch!“


Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat beim ersten SPD-Parteikonvent 2014 in seiner Rede zum Auftakt der Kampagne #DigitalLEBEN seine Partei auf eine soziale und gerechte Gestaltung der Digitalisierung eingeschworen. mehr…

Willy Brandt Haus

Mitmachen! SPD fragt: „Wie verändert das Internet unser Leben?“

Auf ihrem Parteikonvent heute startete heute die SPD eine umfangreiche Beteiligung zum Thema „Digital leben“: Bis zum Bundesparteitag im Dezember 2015 sammelt die Partei online und offline Ideen und Vorschläge für ein netzpolitisches Grundsatzprogramm ein. mehr…

Kurzbericht über Aktivitäten des AK Digitale Gesellschaft der SPD Schleswig-Holstein

Der AK Digitale Gesellschaft vertritt bundespolitisch die SPD Schleswig-Holstein in Gremien der Bundespartei, die sich mit dem gesellschaftlichen Wandel aufgrund der Digitalisierung beschäftigen. Über unserer Tätigkeit dort haben wir einen Kurzbericht verfasst und veröffentlichen ihn hier.

mehr…