Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

Begeisterte Kinder am Laptop

Bildung

Digitale Schule: Hier bewegt sich etwas

„Bei der Digi­ta­li­sie­rung der Schu­le kommt der­zeit eini­ges in Bewe­gung.“ Das sagt der Kreis Pin­ne­ber­ger SPD-​Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Die­ter Ross­mann. So lägen inzwi­schen ers­te kon­zep­tio­nel­le Vor­schlä­ge für die Aus­ge­stal­tung des Digi­tal­pakts des Bun­des vor. „Wenn es nach den Bun­des­län­dern geht, kann noch vor dem Som­mer eine Ver­ein­ba­rung über das Fünf-​Milliarden-​Programm zustan­de kom­men. Jetzt muss vor allem Bil­dungs­mi­nis­te­rin Wan­ka lie­fern und eine Finan­zie­rungs­zu­sa­ge von Finanz­mi­nis­ter Schäub­le vor­le­gen.“ mehr…

Bildung

Kultusministerkonferenz-​Strategie zeigt: Digitale Bildung ist eine Gemeinschaftsaufgabe

Die SPD-​Bundestagsfraktion begrüßt die heu­te vor­ge­stell­ten Vor­schlä­ge der Kul­tus­mi­nis­ter­kon­fe­renz (KMK) zum digi­ta­len Wan­del in der Bil­dung. Die Bildungs- und Digi­tal­po­li­ti­ke­rin­nen und -poli­ti­ker der SPD-​Bundestagsfraktion hat­ten bereits zuvor in einem Posi­ti­ons­pa­pier Hand­lungs­fel­der defi­niert und for­dern eine enge Zusam­men­ar­beit von Bund, Län­dern und Kom­mu­nen. mehr…

Bildung

Digitales Lernen: Das nächste Level ist erreicht!

Zu den Ergeb­nis­sen der lan­des­wei­ten „Umfra­ge zur IT-​Ausstattung und Medi­en­bil­dung der Schu­len in Schleswig-​Holstein 2016“ erklärt der bil­dungs­po­li­ti­sche Spre­cher der SPD-​Landtagsfraktion, Mar­tin Haber­saat: „Die Ergeb­nis­se der Umfra­ge freu­en uns sehr: Die Aus­stat­tung der Schu­len hat sich ver­bes­sert, die Nut­zung der Online-​Systeme hat zuge­nom­men und auch die Ent­wick­lung und Ver­an­ke­rung von Kon­zep­ten zur Medi­en­kom­pe­tenz kommt vor­an. Die Ent­wick­lung des digi­ta­len Ler­nens ist in Schleswig-​Holstein ein sehr dyna­mi­scher Pro­zess gewor­den, den wir im Dia­log mit den Betei­lig­ten – wie es bei uns üblich ist – fort­set­zen wol­len. Wir leben in einer digi­ta­len Welt, dar­auf muss die Schu­le vor­be­rei­ten.“ mehr…

Bildung

Die Grundlagen für digital unterstützten Unterricht sind gelegt

Wie geht es vor­an in der digi­ta­len Bil­dung? Die­se fra­ge stand am 9. März auf der Tages­ord­nung des Land­tags. Die Abge­ord­ne­ten dis­ku­tier­ten über den Bericht der Bil­dungs­mi­nis­te­rin zur Umset­zung des digi­ta­len Ler­nens. Für die SPD-​Fraktion sprach der Abge­ord­ne­te und Leh­rer kai Vogel: „Als ich am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de mein Smart­pho­ne aus­tausch­te und mein 15-​jähriger Sohn durch die ein­zel­nen Ein­rich­tungs­mo­di sprang, da wur­de mir die unter­schied­li­che Tech­ni­kaf­fi­ni­tät der Gene­ra­tio­nen deut­lich vor Augen geführt. Nicht anders geht es vie­len Lehr­kräf­ten, die trotz vie­ler ange­bo­te­ner Fort­bil­dun­gen kaum mit der Ent­wick­lung der digi­ta­len Medi­en stand­hal­ten kön­nen. mehr…

Torsten Albig

Schleswig-Holstein

„Schleswig-​Holstein in das Digitale Jahrhundert bringen“

Am Mitt­woch hat Minis­ter­prä­si­dent Tors­ten Albig (SPD) im Land­tag eine Regie­rungs­er­klä­rung abge­ge­ben, in der er auch auf die Plä­ne der Küs­ten­ko­ali­ti­on zur digi­ta­len Zukunft des Lan­des ein­ge­gan­gen ist. Dazu gehör­te auch ein Glasfaser-​Basisnetz, mit dem das Land alle Schu­len ver­sor­gen wol­le. „Ab da könn­ten sich die Gemein­den ein­klin­ken und den Aus­bau vor­an­trei­ben“, sag­te der Minis­ter­prä­si­dent.
mehr…

Begeisterte Kinder am Laptop

Bildung

„Das Internet geht nicht wieder weg“

Zur Fach­ta­gung „Ler­nen in einer digi­ta­len Welt“ erklärt Mar­tin Haber­saat, bil­dungs­po­li­ti­scher Spre­cher der SPD-​Landtagsfraktion: „Es ist gut, dass Minis­te­rin Brit­ta Ernst das „Ler­nen in einer digi­ta­len Welt“ zu einem ihrer Arbeits­schwer­punk­te in die­ser Legis­la­tur­pe­ri­ode gemacht hat. Und es ist gut, dass der Bil­dungs­dia­log mit der heu­ti­gen Fach­ta­gung sei­ne Fort­set­zung gefun­den hat, die Impul­se für die wei­te­re Arbeit aller Betei­lig­ter geben wird. mehr…

Britta Ernst, Bildungsministerin

Schleswig-Holstein

Zwölf Schulen als digitale Modellschulen ausgezeichnet

Zwölf Schu­len haben es seit heu­te schwarz auf weiß: Sie sind Sie­ger des Wett­be­werbs und Modell­schu­len im Pro­jekt „Ler­nen mit digi­ta­len Medi­en“ des Bil­dungs­mi­nis­te­ri­ums. Bei der Preis­ver­lei­hung in Kiel gra­tu­lier­te Bil­dungs­mi­nis­te­rin Brit­ta Ernst den Preis­trä­gern und sag­te: „Die digi­ta­le Zukunft hat längst begon­nen — Schu­le muss da mit­hal­ten. Wir wol­len, dass unse­re Kin­der in der Schu­le die Kom­pe­ten­zen und Moti­va­ti­on für ein lebens­lan­ges Ler­nen ver­mit­telt bekom­men, dass sie neu­gie­rig auf die Welt des Wis­sens wer­den. Des­halb ist das digi­ta­le Ler­nen ein Schwer­punkt unse­rer Arbeit.“ Brit­ta Ernst: „Die digi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­on ver­än­dert das Arbeits­le­ben und die gesam­te Gesell­schaft. Dar­auf müs­sen wir die nach­wach­sen­den Gene­ra­tio­nen vor­be­rei­ten.“ mehr…

Saskia Esken | Foto: © Florian Jaenicke

Medienkompetenz

Digitale Bildung und Medienkompetenz muss gestärkt werden

Die Digi­ta­li­sie­rung macht das Wis­sen die­ser Welt zugäng­lich, öff­net Kom­mu­ni­ka­ti­on und Ver­net­zung und wird unse­re Wis­sens­ge­sell­schaft des­halb grund­le­gend und nach­hal­tig ver­än­dern. Bei der Teil­ha­be an der Digi­ta­li­sie­rung geht es des­halb letzt­end­lich um die Teil­ha­be an Macht, und die Ent­wick­lung Abwehr­stra­te­gi­en ist ver­ständ­lich. Wir soll­ten uns aber, bei aller Hoch­ach­tung für die uns eige­ne gründ­li­che Wür­di­gung von Risi­ken, end­lich mit den Chan­cen der Digi­ta­li­sie­rung auch für Bil­dung und Wis­sen­schaft beschäf­ti­gen. mehr…

Bundespolitik

Digitale Bildung ist Herausforderung für unser Bildungssystem

Mit einem gemein­sa­men Antrag will die Gro­ße Koali­ti­on in Ber­lin die digi­ta­le Bil­dung an den deut­schen Schu­len ver­bes­sern: Huber­tus Heil, Spre­cher der Arbeit­grup­pe Bil­dung und For­schung der SPD-​Bundestagsfraktion sag­te: „Der Mega­trend der Digi­ta­li­sie­rung reicht bis in die Klas­sen­zim­mer, die beruf­li­che Bil­dung und die Hör­sä­le. Digi­ta­le Bil­dung ist eine gro­ße Her­aus­for­de­rung für unser Bil­dungs­sys­tem.“ mehr…

Britta Ernst, Bildungsministerin

Schleswig-Holstein

„Kinder und Jugendliche müssen fit sein für die digitale Gesellschaft“

Bil­dungs­mi­nis­te­rin Brit­ta Ernst hat heu­te den Wett­be­werb „Ler­nen in einer digi­ta­len Gesell­schaft“ gestar­tet, für den sich schleswig-​holsteinische Schu­len bewer­ben kön­nen. Ins­ge­samt stellt das Minis­te­ri­um für Schu­le und Berufs­bil­dung 200.000 Euro für die Sie­ger­schu­len zur Ver­fü­gung, mit denen die­se nach­hal­ti­ge digi­ta­le Kon­zep­te umset­zen oder wei­ter­ent­wi­ckeln kön­nen. Eine ein­zel­ne Schu­le kön­ne davon maxi­mal 30.000 Euro für ihre Ide­en bekom­men. „Kin­der und Jugend­li­che müs­sen für die Her­aus­for­de­run­gen der digi­ta­len Gesell­schaft aus­ge­bil­det sein. Das machen wir in Schleswig-​Holstein, und das habe ich zu einem wich­ti­gen Schwer­punkt mei­ner Arbeit gemacht“, sag­te die Minis­te­rin. mehr…