Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

Buchtipp/Debatten

Der Staat muss seinen digitalen IQ erhöhen

„Die wich­tigs­ten Pro­duk­ti­ons­mit­tel sei­en nicht mehr nur Maschi­nen und Fabri­ken, son­dern Daten“, zitier­te heise.de Andrea Nah­les aus einer Ver­an­stal­tung ihrer Par­tei zum 200. Geburts­tag von Karl Marx.[1] „Es lohnt sich, heu­te den digi­ta­len Kapi­ta­lis­mus und Marx genau in den Blick zu neh­men“, sag­te sie. „Nah­les schlug vor, zu über­le­gen, ob bei­spiels­wei­se die gro­ßen Platt­for­men im Inter­net ab einer bestimm­ten Grö­ße ihre Daten­men­gen mit den Wett­be­wer­bern tei­len müss­ten“, berich­te­te heise.de, „Die Daten wür­den somit zu einem Gemein­schafts­gut.“ mehr…

Buchtipp

Wollen wir wirklich frei sein?

„Der Mensch ist ein Luxus­we­sen“[1], schreibt Byung‐​Chul Han in Psy­cho­po­li­tik und meint mit Luxus eine Lebens­form, die frei von Not­wen­dig­keit ist. Es ver­wun­dert daher nicht, dass das Inter­net auf die Men­schen eine so gro­ße Anzie­hungs­kraft aus­übt, wur­de das digi­ta­le Netz doch ursprüng­lich als Medi­um unbe­grenz­ter Frei­heit gefei­ert: „Der ers­te Wer­be­slo­gan von Micro­soft ‚Whe­re do you want to go today?‘ sug­ge­rier­te die gren­zen­lo­se Frei­heit und Mobi­li­tät im Web.“ Doch „[d]iese anfäng­li­che Eupho­rie erweist sich heu­te als eine Illu­si­on“. mehr…

Stau in der Nacht

Buchtipp

Zur Dissonanz zwischen Politik und Technologie oder: Ein Rechner ohne Namen

 „Bekannt­lich hat schon der jun­ge Marx die Auf­fas­sung ver­tre­ten, der kapi­ta­lis­ti­sche Pro­duk­ti­ons­pro­zess füh­re not­wen­dig zu einer fünf­fa­chen Ent­frem­dung der Sub­jek­te von ihren Hand­lun­gen (ihrer Arbeit), von ihren Pro­duk­ten (den Din­gen), von der Natur, von ande­ren Men­schen (der sozia­len Welt) und schließ­lich von sich selbst[1], schreibt Hart­mut Rosa in sei­nem Buch Beschleu­ni­gung und Ent­frem­dung. mehr…

3D-Druck: Komplexe Formen sind schon heute möglich

Zukunftsgespräche

Digital Fabrication – Alles wird anders

Was pas­siert mit einer Gesell­schaft, in der jeder fast alles her­stel­len kann? Digi­ta­le Fabri­ka­ti­on könn­te das in Zukunft mög­lich machen. In sei­nem Gast­bei­trag geht Dr. Lud­ger Evers­mann der Fra­ge nach, woher in Zukunft unser Wohl­stand kommt. mehr…