Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

Allgemein

links for 2010‐​09‐​07

  • Jetzt dreht er also völ­lig durch. Erst quatscht er einen immer mit die­sem ACTA voll und nun noch INDECT? Ich den­ke mir die­se Abkür­zun­gen wirk­lich nicht sel­ber aus. INDECT steht für Intel­li­gent infor­ma­ti­on sys­tem sup­por­ting obser­va­ti­on, sear­ching and detec­tion for secu­ri­ty of citi­zens in urban envi­ron­ment und ist ein Pro­jekt der EU in des­sen Rah­men man an neu­ar­ti­gen Über­wa­chungs­me­tho­den arbei­tet.
    (tags: INDECT ACTA EU)

Allgemein

links for 2010‐​09‐​01

Allgemein

links for 2010‐​07‐​20

  • We’re done with the tired old font­stacks of yes­te­rye­ar. Enough with the limi­ta­ti­ons of the web, we won’t have it. It’s time to rai­se our stan­dards. Here, you’ll find only the most well‐​made, free & open‐​source, @font-face rea­dy fonts.
  • Auf einer kurz­fris­tig ange­setz­ten Pres­se­kon­fe­renz hat der Vor­sit­zen­de des Bun­des deut­scher Kri­mi­nal­be­am­ter, Klaus Jan­sen, heu­te die neu­en Moti­ve der Anzeigen‐ und Pla­kat­kam­pa­gne des Ver­ban­des prä­sen­tiert. Jan­sen beton­te: “Wir müs­sen die rea­len Gefah­ren des Tat­orts Inter­net den Bür­gern mit star­ken Bil­dern ver­mit­teln.” Noch sei der Zug nicht abge­fah­ren, aber die Wei­chen sei­en in Rich­tung digi­ta­les Cha­os und Ver­lust aller Staat­lich­keit gestellt. Die Bedro­hung sei heu­te schlim­mer als im kal­ten Krieg. “Es ist 5 vor 12″ so BDK‐​Chef Jan­sen wei­ter.
  • Bun­desi­nenn­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­zie­re hat heu­te “14 The­sen zu den Grund­la­gen einer gemein­sa­men Netz­po­li­tik der Zukunft” prä­sen­tiert.
  • Der Cha­os Com­pu­ter Club (CCC) hat seit Beginn sei­nes Bestehens die Chan­cen und Mög­lich­kei­ten, die das ver­netz­te Leben mit sich bringt, erkannt und pro­pa­giert. Vie­le der ursprüng­li­chen – damals noch futu­ris­tisch anmu­ten­den – Visio­nen sind inzwi­schen nicht nur Rea­li­tät, son­dern Selbst­ver­ständ­lich­kei­ten in der Mit­te der Gesell­schaft gewor­den. Der Ein­zug des Inter­nets in den All­tag fast der gesam­ten Bevöl­ke­rung hat uns Daten­schutz­sor­gen gebracht, aber auch zu einer Demo­kra­ti­sie­rung, einer Berei­che­rung aus wis­sen­schaft­li­cher, sozia­ler und künst­le­ri­scher Sicht geführt. Die Selbst­hei­lungs­kräf­te des Inter­nets haben dabei vie­le befürch­te­te dys­to­pi­sche Aus­wüch­se ohne staat­li­ches Ein­grei­fen ver­hin­dern kön­nen. Aus unse­rer Sicht liegt der aktu­el­len Dis­kus­si­on eine Fehl­ein­schät­zung zugrun­de, an wel­chen Stel­len Regu­lie­rungs­be­darf not­wen­dig ist und an wel­chen nicht.
  • Die fol­gen­den zehn The­sen sind eine Ant­wort auf die vier­zehn The­sen, die Innen­mi­nis­ter Tho­mas de Maziè­re am 22.6.2010 ver­öf­fent­licht hat. Im Gegen­satz zu den The­sen von de Maziè­re, bei denen es sich nicht um fal­si­fi­zier­ba­re The­sen im wis­sen­schaft­li­chen Sinn han­delt, son­dern um mehr oder weni­ger aus den Fin­gern geso­ge­ne Leit­sät­ze, erhe­ben die fol­gen­den The­sen den Anspruch, unter­mau­ert oder wider­legt wer­den zu kön­nen.

Allgemein

links for 2010‐​07‐​19

Allgemein

links for 2010‐​07‐​14

  • Das Bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­ri­um ver­an­stal­tet heu­te die zwei­te Anhö­rung zum so genann­ten 3. Korb der Urhe­ber­rechts­no­vel­le. Ich wer­de ver­su­chen, die wich­tigs­ten Dis­kus­si­ons­punk­te mit­zu­blog­gen, so lan­ge es um Open Access geht.
  • Was heu­te irgend­wo auf der Welt ins Netz gestellt wird, kann in der Regel bis auf wei­te­res abge­ru­fen wer­den. Was ein­mal ver­öf­fent­licht wur­de, ver­grö­ßert die uni­ver­sel­le Biblio­thek im Netz. Jeder Mensch mit Internet‐​Anschluss hat so frei­en Zugang zu viel­fäl­ti­gen Infor­ma­tio­nen, zu Ent­wick­lun­gen aktu­el­ler und ver­gan­ge­ner Ereig­nis­se über­all auf der Welt, in Deutsch­land oder vor der eige­nen Haus­tür.
  • Die in der Internet‐​Enquêtekommission ver­tre­te­nen Wis­sen­schaft­ler raten den Poli­ti­kern, kei­ne neu­en Geset­ze mehr zum Inter­net zu machen. Mit Inter­netsper­ren und Urhe­ber­rechts­ver­schär­fun­gen sei schon genug ange­rich­tet wor­den, sagen die Exper­ten.
  • Weni­ge Stun­den nach dem Euro­pa­par­la­ment hat sich auch der Bun­des­tag hin­ter das umstrit­te­ne Bankdaten‐​Abkommen (PDF‐​Datei) Swift gestellt. Mit den Stim­men von CDU/​CSU und FDP bil­lig­te das Ber­li­ner Par­la­ment am Don­ners­tag­abend einen Ent­schlie­ßungs­an­trag (PDF‐​Datei), in dem der über­ar­bei­te­ten Ver­ein­ba­rung zwi­schen der EU und den USA „deut­li­che Ver­bes­se­run­gen zum Daten‐ und Rechts­schutz“ zuge­stan­den wer­den. Obwohl die EU‐​Kommission nicht alle Vor­ga­ben habe umset­zen kön­nen, hand­le es sich um ein „respek­ta­bles Ver­hand­lungs­er­geb­nis“, in dem wesent­li­che For­de­run­gen der Euro­pä­er berück­sich­tigt wor­den sei­en.

Allgemein

links for 2010‐​06‐​15

Allgemein

links for 2010‐​06‐​15

  • Zei­ten­wen­de in Wolfs­burg: Volks­wa­gen ver­zich­tet bei der Ein­füh­rung des Sport‐​Kleinwagens Polo GTI kom­plett auf klas­si­sche Wer­bung. Statt­des­sen kon­zen­triert sich Mar­ke­ting­chef Luca de Meo ganz auf Face­book. Für das neue VW‐​Modell gibt es noch nicht ein­mal eine Micro­si­te im Volkswagen‐​Portal. Der Polo‐​GTI‐​Link führt von der VW‐​Startseite aus direkt ins Soci­al Web.
  • Auch Anwäl­te betrach­ten die Per­ver­tie­rung des Abmahn­rechts mit gro­ßer Sor­ge. Der Miss­brauch bringt ihren gan­zen Berufs­stand in Ver­ruf. Chris­ti­an Sol­me­cke (Köln), Mar­kus Kom­pa (Müns­ter), Till Kreut­zer (Ber­lin) und Tho­mas Stad­ler (Frei­sing) plä­die­ren für ein­schnei­den­de Refor­men.

Allgemein

links for 2010‐​06‐​12

Allgemein

links for 2010‐​06‐​09

Allgemein

links for 2010‐​06‐​09