Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

Buchtipp/Debatten

Der Staat muss seinen digitalen IQ erhöhen

„Die wich­tigs­ten Pro­duk­ti­ons­mit­tel sei­en nicht mehr nur Maschi­nen und Fabri­ken, son­dern Daten“, zitier­te heise.de Andrea Nah­les aus einer Ver­an­stal­tung ihrer Par­tei zum 200. Geburts­tag von Karl Marx.[1] „Es lohnt sich, heu­te den digi­ta­len Kapi­ta­lis­mus und Marx genau in den Blick zu neh­men“, sag­te sie. „Nah­les schlug vor, zu über­le­gen, ob bei­spiels­wei­se die gro­ßen Platt­for­men im Inter­net ab einer bestimm­ten Grö­ße ihre Daten­men­gen mit den Wett­be­wer­bern tei­len müss­ten“, berich­te­te heise.de, „Die Daten wür­den somit zu einem Gemein­schafts­gut.“ mehr…

Buchtipp/Wirtschaft

Daten, Märkte und ein Quäntchen Moral

Ob Unter­neh­mer, Ver­bands­funk­tio­nä­re oder Wirt­schafts­jour­na­lis­ten: „[e]s ist, als gin­gen sie alle, sobald sie die Kampf­are­na der Märk­te betre­ten, stolz durch ein Tor mit der Auf­schrift ‚Hier endet die Welt der gesell­schaft­li­chen Nor­men von Moral und Sitt­lich­keit‘“, schreibt Tho­mas Mey­er in sei­nem aktu­el­len Arti­kel „Moral, Grund­recht und Märk­te“ in Neue Gesell­schaft –Frank­fur­ter Hef­te. Als sei die Wirt­schaft eine Art exter­ri­to­ria­les Gelän­de, auf dem den mora­li­schen Geset­zen bes­ten­falls eine Rol­le am Ran­de zuge­stan­den wird. mehr…

Thorsten Schäfer-Gümbel

Wirtschaft

Amazon darf Marktmacht gegen Verlage nicht ausspielen

„Ama­zon darf sei­ne Markt­macht gegen­über den Buch­ver­la­gen nicht aus­spie­len. Es ist völ­lig untrag­bar, dass das Unter­neh­men offen­bar durch Tricks und Knif­fe den Ver­kauf bestimm­ter Bücher behin­dert, wenn die Ver­la­ge nicht koope­rie­ren,“ erklärt der stell­ver­tre­ten­de SPD‐​Vorsitzende Thors­ten Schäfer‐​Gümbel. Der Haupt­ge­schäfts­füh­rer des Bör­sen­ver­eins des Deut­schen Buch­han­dels, Alex­an­der Ski­pis, hat­te zuvor ange­kün­digt, wegen eines mög­li­chen Macht­miss­brauchs von Ama­zon gegen­über ein­zel­nen Ver­la­gen das Kar­tell­amt anzu­ru­fen. mehr…