Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

Europa

Geoblocking abschaffen — bezahlte Onlinedienste EU‐​weit nutzen

Euro­päi­sches Par­la­ment stärkt Ver­brau­cher­rech­te bei Film‐ und Musik‐​Streaming: Ob Net­flix, Sky Go oder iTunes‐​Filme — künf­tig sol­len Kun­den ihre Abo‐​Inhalte in allen EU‐​Staaten abru­fen kön­nen. Bis­lang ver­hin­der­te das so genann­te Geo­blo­cking nicht sel­ten einen grenz­über­schrei­ten­den Zugriff auf die­se Diens­te. „Was bezahlt ist, muss auch geguckt wer­den dür­fen“, so Tie­mo Wöl­ken aus dem Rechts­aus­schuss des Euro­päi­schen Par­la­ments. End­lich steht den Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­chern der­sel­be Leis­tungs­um­fang ihres bezahl­ten Abos auch im EU‐​Ausland zu.“ mehr…

Kai Dolgner, MdL

Störerhaftung

Wir sind immer noch ein digitales Schwellenland

War­um geht eigent­lich im Aus­land, was in Deutsch­land unmög­lich scheint? Die Fra­ge stell­te der SPD‐​Landtagsabgeordnete Kai Dol­g­ner in der Debat­te um die WLAN‐​Störerhaftung ges­tern im Land­tag. mehr…

Kabelsalat

Netzneutralität

Netzneutralität in der Praxis

Es soll ja Men­schen geben, die Netz­neu­tra­li­tät für eine Fra­ge der Ver­trags­frei­heit hal­ten. Wer schnel­len Zugang zu bestimm­ten Diens­ten haben will, soll dafür halt extra zah­len. Oder anders her­um: Wenn mich bestimm­te Diens­te nicht inter­es­sie­ren — war­um muss ich dann dafür bezah­len? Doch so ein­fach ist das nicht. Ulf Buer­mey­er berich­tet auf netzpolitik.org von einem Fall, der deut­lich macht, um was es tat­säch­lich geht. mehr…