Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

Thomas Oppermann

Bundespolitik

Oppermann: „Die NSA gefährdet die Datensicherheit von allen Bürgern“

Noch vor kur­zen emp­fahl Innen­mi­nis­ter Hans‐​Peter Fried­rich (CSU) den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern, ihre Daten zu ver­schlüs­seln — die aktu­el­len Ent­hül­lun­gen des Ex‐​NSA‐​Mitarbeiters Edward Snow­den machen klar, dass das nicht mehr funk­tio­niert: Die NSA kann auch ver­schlüs­sel­ten Internet‐​Traffic aus­wer­ten. Der US‐​Geheimdienst koope­riert dafür mit Soft­ware­fir­men, die ent­spre­chen­de Zugriff­mög­lich­kei­ten ein­bau­en. Der SPD‐​Innenexperte Tho­mas Opper­mann sag­te. „Es ist nicht akzep­ta­bel, wenn der ame­ri­ka­ni­sche Geheim­dienst plan­mä­ßig Sicher­heits­lü­cken und Hin­ter­tü­ren in unse­re Com­pu­ter ein­baut. Die neu­en Ent­hül­lun­gen zei­gen, dass im NSA‐​Skandal — anders als die Bun­des­re­gie­rung behaup­tet — rein gar nichts geklärt ist. mehr…

Bundestag

Bundespolitik

NSA‐​Skandal: Schwarz/​Gelb will lieber nicht drüber reden

Es gäbe kei­nen Skan­dal, Bür­ger wür­den nicht aus­ge­forscht, Bewei­se fehl­ten und über­haupt hät­te die Oppo­si­ti­on die Debat­te frü­her anmel­den müss­sen. In der Sit­zung des Bun­des­tags heu­te hat die Koali­ti­on aus CDU/​CSU und FDP die Anträ­ge von SPD, Grü­nen und Lin­ke für eine Debat­te über den NSA‐​Überwachungsskandal abge­lehnt. mehr…

Thomas Oppermann | Foto: Gerrit Sievert

Bundespolitik

Anti‐​Terror‐​Gesetze: Evaluations‐​Kommission war eine Alibi‐​Veranstaltung

Die Regie­rungs­kom­mis­si­on zur Bewer­tung der Anti‐​Terror‐​Gesetze die­ne Schwarz‐​Gelb ledig­lich dazu, die gegen­sei­ti­ge Blo­cka­de der Koali­ti­ons­part­ner zu ver­de­cken, kri­ti­siert Tho­mas Opper­mann. „Die Bun­des­re­gie­rung will mit der spä­ten Vor­la­ge des Berichts sicher­stel­len, dass sie nichts mehr umset­zen muss.“ mehr…

Ralf Stegner

Schleswig-Holstein

Stegner: „Eine anlasslose Datenüberwachung verletzt Grundrechte“

Heu­te stand im Kie­ler Land­tag das The­ma „Ver­trau­lich­keit der elek­tro­ni­schen Kom­mu­ni­ka­ti­on“ auf der Tages­ord­nung. Es ging dar­um, Schlüs­se aus dem NSA‐​Überwachungsskandal zu zie­hen. Behan­delt wur­den dabei die Druck­sa­chen 18/​936 (PIRATEN), 18/​1063 (SPD, DIE GRÜNEN, SSW), 18/​1065 (CDU) und 18/​1075 (FDP). mehr…

Bundespolitik

Oppermann: Fragen zu Prism weiter ungeklärt

Erneut hat Kanz­ler­amts­mi­nis­ter Pofal­la vor dem Kon­troll­gre­mi­um des Bun­des­ta­ges aus­ge­sagt und erneut ver­sucht er, die Aus­späh­af­fä­re per Dik­tum zu been­den. Doch beant­wor­tet hat er nichts. mehr…

Thomas Oppermann

Bundespolitik

Teilweise Geheim: Regierung beantwortet 115 SPD‐​Fragen zu Prism & Co.

Die Ant­wor­ten sind da: Ende Juli hat­te die SPD‐​Bundestagsfraktion eine Klei­ne Anfra­ge mit 115 Fra­gen zum NSA‐​Überwachungsskandal und der Betei­li­gung des BND gestellt. Seit heu­te liegt die Ant­wort vor. Lei­der kann die Öffent­lich­keit nicht alles nach­le­sen, denn Tei­le sind von der Regie­rung als Ver­schluss­sa­che ein­ge­stuft und kön­nen nur von Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten bei der Geheim­schutz­stel­le des Bun­des­tags ein­ge­se­hen wer­den. Der SPD‐​Innenexperte Tho­mas Opper­mann sieht sich in sei­nem Ver­dacht bestä­tigt: „Mit der Ant­wort distan­ziert sich das Innen­mi­nis­te­ri­um von den voll­mun­di­gen Ver­spre­chun­gen von Ronald Pofal­la.“ mehr…

Thomas Oppermann | Foto: Gerrit Sievert

Bundespolitik

Oppermann fordert weiter Aufklärung im NSA‐​Skandal

Geheim­dienst­ko­or­di­na­tor Ronald Pofal­la (CDU) will die Debat­te um den NSA‐​Überwachungsskandal mög­lichst schnell been­den: In der Sit­zung des Par­la­men­ta­ri­schen Kon­troll­gre­mi­ums (PKGr) am Mon­tag prä­sen­tier­te er ein Zusi­che­rung des ame­ri­ka­ni­schen Geheim­diens­tes, sich bei der Arbeit in Deutsch­land an Recht und Gesetz zu hal­ten. Außer­dem kün­dig­te er ein Anti‐​Spionage‐​Abkommen mit den USA an. Dem SPD‐​Innenexperten und Vor­sit­zen­den des PKGr Tho­mas Opper­mann reicht das nicht. Er sag­te: „Dass sich Regie­run­gen befreun­de­ter Staa­ten ver­pflich­ten, nicht wech­sel­sei­tig ihre Minis­te­ri­en und Bot­schaf­ten aus­zu­spio­nie­ren, reicht nicht aus. Auch der Schutz der Bür­ger vor Aus­spä­hung muss in dem Abkom­men klar gere­gelt wer­den.“ mehr…

NSA-Überwachungsskandal

Schwarz/​Gelb verhindert Steinmeier‐​Aussage im Kontrollgremium

Heu­te mor­gen kün­dig­te der Vor­sit­zen­de des Par­la­men­ta­ri­schen Kon­troll­gre­mi­ums (PKGr), der SPD‐​Innenexperte Tho­mas Opper­mann an, dass der ehe­ma­li­ge Geheim­dienst­ko­or­di­na­tor der rot/​grünen Bun­des­re­gie­rung, Frank‐​Walter Stein­mei­er, bereit sei, in der heu­ti­gen Sit­zung des Gre­mi­ums zu sei­ner Arbeit aus­zu­sa­gen. Die­sen Auf­tritt Stein­mei­ers hat CDU und FDP nun nach einem Bericht von SPIEGEL ONLINE ver­hin­dert — mit Ver­weis auf die Tages­ord­nung. mehr…

Thomas Oppermann

Bundespolitik

Oppermann: „Herr Pofalla betreibt gezielte Desinformation“

In einem Inter­view mit der WELT äußer­te sich der SPD‐​Innenexperte Tho­mas Opper­mann zu den Vor­wür­fen, der Regie­rung rot/​grün habe 2002 mit einer Ver­ein­ba­rung mit den USA den Grund­stein für die heu­te mil­lio­nen­fa­che Über­wa­chung gelegt. mehr…

Thomas Oppermann | Foto: Gerrit Sievert

Bundespolitik

Oppermann: „Pofalla hat Parlament und Öffentlichkeit gezielt getäuscht“

„Kanz­ler­amts­mi­nis­ter Pofal­la hat Par­la­ment und Öffent­lich­keit gezielt getäuscht,“ sag­te SPD Innen­ex­per­te Tho­mas Opper­mann in Reak­ti­on auf die jüngs­ten Ver­öf­fent­li­chun­gen des SPIEGEL. Anders als Pofal­la (CDU) in der letz­ten Sit­zung des Par­la­men­ta­ri­schen Kon­troll­gre­mi­um (PKGr) ver­si­cher­te, soll der der BND mil­lio­nen­fach Meta­da­ten mit ame­ri­ka­ni­schen Geheim­diens­ten aus­tau­schen. mehr…