Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

Copyright

Urheberrecht

„Kreative kommen zu kurz!“

EU-Kommission prä­sen­tiert Reform des Urheberrecht: „Die EU-Kommission hat ver­säumt, die Rolle der Kreativen im di­gi­ta­len Zeitalter zu stär­ken. Im Ansatz wird die un­fai­re Vergütung von Urheberinnen und Urhebern zwar an­ge­gan­gen, aber das Ergebnis der Reform bleibt un­be­frie­di­gend“, kri­ti­siert Dietmar Köster, Mitglied im Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments. „Die Kulturschaffenden und Kreativen kom­men wie­der zu kurz. Wir be­nö­ti­gen ein star­kes eu­ro­päi­sches Urhebervertragsrecht so­wie ein Verbandsklagerecht.“ mehr…

Urheberrecht

Kreative müssen fair vergütet werden

Kommission prä­sen­tiert Strategie zur Reform des Europäischen Urheberrechts: Das eu­ro­päi­sche Urheberrecht soll mo­der­ni­siert wer­den. Die Strategie zur Überarbeitung hat die Europäische Kommission am Mittwoch vor­ge­legt. Das sieht der SPD-Europaabgeordnete Dietmar Köster po­si­tiv. „Das bis­he­ri­ge Urheberrecht ist ein Relikt aus ver­gan­ge­nen Zeiten.“ mehr…

Buchscanner

Urheberrecht

Hamburger Note: „Weil sich etwas ändern muss“

Ungeklärte Rechtsfragen er­schwe­ren es Museen, Bibliotheken und Archiven un­ser kul­tu­rel­les Erbe di­gi­tal zu be­wah­ren und zu­gäng­lich zu ma­chen. Mit der „Hamburger Note“ wol­len nam­haf­te Vertreterinnen und Vertreter deut­scher Kulturinstitutionen und Rechtsexperten auf die Probleme hin­wei­sen. mehr…

Paris Panorama mit Eiffelturm

Urheberrecht

Sozialdemokraten stimmen für Panoramafreiheit

SPD-Europaabgeordnete set­zen auf fai­res Urheberrecht: Das Europäische Parlament wird am Donnerstag, 9. Juli über ei­ne Empfehlung an die EU-Kommission zur Reform des Urheberrechts ab­stim­men. Die Sozialdemokraten wer­den da­bei für die Beibehaltung der so­ge­nann­ten Panoramafreiheit stim­men, über die in den ver­gan­ge­nen Tagen hef­tig dis­ku­tiert wur­de. mehr…

Das Brandenburger Tor im Morgenlicht

Urheberrecht

Regner verteidigt uneingeschränkte Panoramafreiheit

S&D-Sprecherin ge­gen Einschränkungen im öf­fent­li­chen Raum: Im Juli wird das Plenum des Europäischen Parlaments in Straßburg über den Initiativantrag zur “Harmonisierung be­stimm­ter Aspekte des Urheberrechts und der ver­wand­ten Schutzrechte in der Informationsgesellschaft” ab­stim­men, um die po­li­ti­schen Leitlinien für die EU-Kommission zu ge­ben. Im ak­tu­el­len Parlamentsvorschlag be­fin­det sich auch ein Antrag von fran­zö­si­scher li­be­ra­ler Seite, der die Panoramafreiheit ein­schrän­ken soll. 2016 ist mit ei­ner Änderung der Urheberrechtsrichtlinie von 2001 zu rech­nen. mehr…

Siegmund Ehrmann | Foto: spdfraktion.de (Susie Knoll / Florian Jänicke)

Wirtschaft

Buchpreisbindung für E-Books rechtlich absichern

Die SPD-Bundestagsfraktion be­grüßt die Initiative von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, die Buchpreisbindung zu­künf­tig auch für E-Books recht­lich ab­zu­si­chern. Das stärkt die Position in den TTIP-Verhandlungen und si­chert die kul­tu­rel­le Vielfalt von Büchern und Buchhandlungen. mehr…

Dietmar Köster

Europa/Urheberrecht

Urheberrecht muss kreative Köpfe stärken

Europa will sei­ne Urheberrechtsregeln end­lich fit für das di­gi­ta­le Zeitalter ma­chen. Wie die Erneuerungskur aus­se­hen soll, dar­über strei­ten die Rechtspolitiker im Europäischen Parlament am Montagnachmittag, wenn erst­mals der Berichtsentwurf zur Umsetzung der be­stehen­den EU-Urheberrechtslinie im Rechtsausschuss zur Beratung steht. mehr…

Dietmar Köster

Europa

„Künstler und Verbraucher benötigen Klarheit in Sachen Urheberrecht“

Erstmals hat sich die „Arbeitsgruppe Urheberrecht“ des Rechtsausschusses im Europäischen Parlament am Mittwoch mit (CDU) ge­trof­fen, dem neu­en EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft. Themen wa­ren die Verbreitung kul­tu­rel­ler Werke wie Filme und Musik so­wie ein neu zu schaf­fen­des Urheberrecht im di­gi­ta­len Zeitalter. mehr…

Petra Kammerevert

Europa

EU-Parlament: Neuer Schwung für Kreativwirtschaft

6,5 Millionen EU-Bürger ar­bei­ten im Kultur- und Kreativsektor. Allein in Deutschland zählt die Branche über ei­ne Million Beschäftigte. „Die Kultur- und Kreativwirtschaft wird von ei­ni­gen im­mer noch in ih­rem Potenzial un­ter­schätzt. Dabei wächst die Branche kon­ti­nu­ier­lich, er­wies sich bis­lang als kri­sen­fest und schafft Arbeitsplätze, ins­be­son­de­re für jun­ge Menschen“, stellt die kul­tur­po­li­ti­sche Sprecherin der SPD-Europaabgeordneten Petra Kammerevert an­läss­lich des Berichts zur Unterstützung der eu­ro­päi­schen Kultur- und Kreativwirtschaft fest, den das Europäische Parlament am Donnerstag ver­ab­schie­det hat. mehr…

Bernhard Rapkay

Europa

Urheberrecht: „Europäisches System der kollektiven Rechte fair und transparent gestalten!“

Rechtsausschuss stimmt über kol­lek­ti­ve Rechtewahrnehmung ab: Die Nutzung von re­per­toire­über­grei­fen­den und grenz­über­schrei­ten­den Urheberrechten in meh­re­ren Ländern gleich­zei­tig soll in Zukunft leich­ter wer­den. Der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments hat am Dienstag ein Mandat für die Verhandlungen mit dem Ministerrat für die Richtlinie zur kol­lek­ti­ven Rechtewahrnehmung be­schlos­sen. Neben ei­ner er­leich­ter­ten Online-Nutzung von Musikwerken zie­len die ab­ge­stimm­ten Regelungen auch auf ei­ne Verbesserung der Transparenz und Effizienz von Verwertungsgesellschaften ab, wie et­wa die GEMA in Deutschland. mehr…