Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

Copyright

Urheberrecht

„Kreative kommen zu kurz!“

EU-Kommission prä­sen­tiert Reform des Urheberrecht: „Die EU-Kommission hat ver­säumt, die Rolle der Kreativen im di­gi­ta­len Zeitalter zu stär­ken. Im Ansatz wird die un­fai­re Vergütung von Urheberinnen und Urhebern zwar an­ge­gan­gen, aber das Ergebnis der Reform bleibt un­be­frie­di­gend“, kri­ti­siert Dietmar Köster, Mitglied im Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments. „Die Kulturschaffenden und Kreativen kom­men wie­der zu kurz. Wir be­nö­ti­gen ein star­kes eu­ro­päi­sches Urhebervertragsrecht so­wie ein Verbandsklagerecht.“ mehr…

Urheberrecht

Kreative müssen fair vergütet werden

Kommission prä­sen­tiert Strategie zur Reform des Europäischen Urheberrechts: Das eu­ro­päi­sche Urheberrecht soll mo­der­ni­siert wer­den. Die Strategie zur Überarbeitung hat die Europäische Kommission am Mittwoch vor­ge­legt. Das sieht der SPD-Europaabgeordnete Dietmar Köster po­si­tiv. „Das bis­he­ri­ge Urheberrecht ist ein Relikt aus ver­gan­ge­nen Zeiten.“ mehr…

Buchscanner

Urheberrecht

Hamburger Note: „Weil sich etwas ändern muss“

Ungeklärte Rechtsfragen er­schwe­ren es Museen, Bibliotheken und Archiven un­ser kul­tu­rel­les Erbe di­gi­tal zu be­wah­ren und zu­gäng­li­ch zu ma­chen. Mit der „Hamburger Note“ wol­len nam­haf­te Vertreterinnen und Vertreter deut­scher Kulturinstitutionen und Rechtsexperten auf die Probleme hin­wei­sen. mehr…

Paris Panorama mit Eiffelturm

Urheberrecht

Sozialdemokraten stimmen für Panoramafreiheit

SPD-Europaabgeordnete set­zen auf fai­res Urheberrecht: Das Europäische Parlament wird am Donnerstag, 9. Juli über ei­ne Empfehlung an die EU-Kommission zur Reform des Urheberrechts ab­stim­men. Die Sozialdemokraten wer­den da­bei für die Beibehaltung der so­ge­nann­ten Panoramafreiheit stim­men, über die in den ver­gan­ge­nen Tagen hef­tig dis­ku­tiert wur­de. mehr…

Das Brandenburger Tor im Morgenlicht

Urheberrecht

Regner verteidigt uneingeschränkte Panoramafreiheit

S&D-Sprecherin ge­gen Einschränkungen im öf­fent­li­chen Raum: Im Juli wird das Plenum des Europäischen Parlaments in Straßburg über den Initiativantrag zur “Harmonisierung be­stimm­ter Aspekte des Urheberrechts und der ver­wand­ten Schutzrechte in der Informationsgesellschaft” ab­stim­men, um die po­li­ti­schen Leitlinien für die EU-Kommission zu ge­ben. Im ak­tu­el­len Parlamentsvorschlag be­fin­det si­ch auch ein Antrag von fran­zö­si­scher li­be­ra­ler Seite, der die Panoramafreiheit ein­schrän­ken soll. 2016 ist mit ei­ner Änderung der Urheberrechtsrichtlinie von 2001 zu rech­nen. mehr…

Siegmund Ehrmann | Foto: spdfraktion.de (Susie Knoll / Florian Jänicke)

Wirtschaft

Buchpreisbindung für E-Books rechtlich absichern

Die SPD-Bundestagsfraktion be­grüßt die Initiative von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, die Buchpreisbindung zu­künf­tig auch für E-Books recht­li­ch ab­zu­si­chern. Das stärkt die Position in den TTIP-Verhandlungen und si­chert die kul­tu­rel­le Vielfalt von Büchern und Buchhandlungen. mehr…

Dietmar Köster

Europa/Urheberrecht

Urheberrecht muss kreative Köpfe stärken

Europa will sei­ne Urheberrechtsregeln end­li­ch fit für das di­gi­ta­le Zeitalter ma­chen. Wie die Erneuerungskur aus­se­hen soll, dar­über strei­ten die Rechtspolitiker im Europäischen Parlament am Montagnachmittag, wenn erst­mals der Berichtsentwurf zur Umsetzung der be­stehen­den EU-Urheberrechtslinie im Rechtsausschuss zur Beratung steht. mehr…

Dietmar Köster

Europa

„Künstler und Verbraucher benötigen Klarheit in Sachen Urheberrecht“

Erstmals hat si­ch die „Arbeitsgruppe Urheberrecht“ des Rechtsausschusses im Europäischen Parlament am Mittwoch mit (CDU) ge­trof­fen, dem neu­en EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft. Themen wa­ren die Verbreitung kul­tu­rel­ler Werke wie Filme und Musik so­wie ein neu zu schaf­fen­des Urheberrecht im di­gi­ta­len Zeitalter. mehr…

Petra Kammerevert

Europa

EU-Parlament: Neuer Schwung für Kreativwirtschaft

6,5 Millionen EU-Bürger ar­bei­ten im Kultur- und Kreativsektor. Allein in Deutschland zählt die Branche über ei­ne Million Beschäftigte. „Die Kultur- und Kreativwirtschaft wird von ei­ni­gen im­mer no­ch in ih­rem Potenzial un­ter­schätzt. Dabei wächst die Branche kon­ti­nu­ier­li­ch, er­wies si­ch bis­lang als kri­sen­fest und schafft Arbeitsplätze, ins­be­son­de­re für jun­ge Menschen“, stellt die kul­tur­po­li­ti­sche Sprecherin der SPD-Europaabgeordneten Petra Kammerevert an­läss­li­ch des Berichts zur Unterstützung der eu­ro­päi­schen Kultur- und Kreativwirtschaft fest, den das Europäische Parlament am Donnerstag ver­ab­schie­det hat. mehr…

Bernhard Rapkay

Europa

Urheberrecht: „Europäisches System der kollektiven Rechte fair und transparent gestalten!“

Rechtsausschuss stimmt über kol­lek­ti­ve Rechtewahrnehmung ab: Die Nutzung von re­per­toire­über­grei­fen­den und grenz­über­schrei­ten­den Urheberrechten in meh­re­ren Ländern gleich­zei­tig soll in Zukunft leich­ter wer­den. Der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments hat am Dienstag ein Mandat für die Verhandlungen mit dem Ministerrat für die Richtlinie zur kol­lek­ti­ven Rechtewahrnehmung be­schlos­sen. Neben ei­ner er­leich­ter­ten Online-Nutzung von Musikwerken zie­len die ab­ge­stimm­ten Regelungen auch auf ei­ne Verbesserung der Transparenz und Effizienz von Verwertungsgesellschaften ab, wie et­wa die GEMA in Deutschland. mehr…