Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

SPD Schleswig-Holstein

Termine

Der Arbeits­kreis Digi­ta­le Gesell­schaft trifft sich ein­mal im Monat — immer am letz­ten Frei­tag — online im Mum­ble. Wenn Du hier kei­nen Ter­min fin­dest, beschwer Dich bei info@akdigitalegesellschaft.de.

Dar­über hin­aus ver­sam­meln wir hier inter­es­san­te, digi­ta­le Ter­mi­ne aus Schleswig‐​Holstein und dem gesam­ten Bun­des­ge­biet.

  • Fr
    29
    Mrz
    2013
    19:00Goog­le Han­gout

    Jede zwei­te Sit­zung des Ak Digi­ta­le Gesell­schaft fin­det per Netz statt. Dies­mal tes­ten wir Goog­le Han­gout.

  • Fr
    12
    Apr
    2013
    13:30Hal­le für aktu­el­le Kunst, Deich­tor­stra­ße 1–2, 20095 Ham­burg

    Die Kultur‐ und Krea­tiv­wirt­schaft ist ein wich­ti­ger Beschäftigungs‐ und Wachs­tums­mo­tor. Buch­markt, Musik­wirt­schaft, Film, Pres­se, Rund­funk und Büh­ne, bil­den­de Kunst, Archi­tek­tur und Design sowie die Software‐ und Games‐​Branchen und die Wer­be­wirt­schaft beschäf­ti­gen in Deutsch­land rund eine Mil­li­on Men­schen und erzie­len einen jähr­li­chen Umsatz von ca. 137 Mil­li­ar­den Euro.

    Auch in der Medien‐​Metropole Ham­burg spielt die Kultur‐ und Krea­tiv­wirt­schaft eine wich­ti­ge Rol­le. Der Krea­tiv­wirt­schafts­be­richt 2012 für Ham­burg belegt das. Rund 8 Pro­zent der Ham­bur­ger Erwerbs­tä­ti­gen arbei­ten hier. Laut dem Krea­tiv­wirt­schafts­be­richt 2012 lag die Wachs­tums­ra­te der Erwerbs­tä­tig­keit in der Krea­tiv­wirt­schaft in Ham­burg zwi­schen 2003 und 2008 bei 9,7 Pro­zent. Ham­burg hat im Ver­gleich zu Ber­lin, Köln und Mün­chen den größ­ten Umsatz (2008: 10,6 Mrd. Euro). Pres­se, Wer­bung, Design und Software/​Games sind dabei die wesent­li­chen Wachs­tums­trei­ber.

    Poli­tisch betrach­tet ist die Krea­tiv­wirt­schaft ein „schlum­mern­der Rie­se“, des­sen Poten­zia­le ziel­stre­big ent­wi­ckelt wer­den müs­sen. Sie ist Zukunfts­la­bor und Expe­ri­men­tier­feld. Im krea­ti­ven Sek­tor wer­den zukünf­ti­ge Ent­wick­lun­gen in Arbeits­welt, Wirt­schaft, Bil­dung und Gesell­schaft schon heu­te wie in einem Ver­grö­ße­rungs­glas sicht­bar.

    Der Krea­tiv­pakt – ein Bünd­nis von Kul­tur, Wirt­schaft und Poli­tik – will die­se Chan­cen nut­zen und damit ein The­ma von mor­gen gestal­ten.

    Mit:

    • Lars Kling­beil, MdB
      Pro­jekt­lei­ter „Krea­tiv­pakt“ und Netz­po­li­ti­scher Spre­cher der SPD‐​Bundestagsfraktion
    • Dr. Andre­as Dressel, MdHB
      Vor­sit­zen­der der SPD‐​Bürgerschaftsfraktion Ham­burg

    Links

  • Fr
    19
    Apr
    2013
    19:00Walter‐​Damm‐​Haus, Klei­ner Kuh­berg 28–30, 24103 Kiel

    Die 14.  Sit­zung des AK „Digi­ta­le Gesell­schaft“ fin­det am

    Frei­tag, den 19.04.2013 um 19:00 Uhr

    im Walter‐​Damm‐​Haus in Kiel

    Walter‐​Damm‐​Haus
    Klei­ner Kuh­berg 28–30
    24103 Kiel

    statt

    Ent­wurf Tagesordnung

    Top 1: Begrüßung

    • Geneh­mi­gung des Pro­to­kolls der letz­ten Sit­zung
    • Offe­ne Punk­te aus der letz­ten Sit­zung
    • Ergän­zun­gen der Tages­ord­nung

    Top 2: Bestandsdatenauskunft

    • Ein­füh­rung in das The­ma
    • Dis­kus­si­on und wei­te­res Vor­ge­hen des AK

    Top 3: Landesparteitag

    • Antrag des AK zur Antrags­dis­kus­si­on im Inter­net
    • gemein­sa­mer Antrag mit JuSos zum Leis­tungs­schutz­recht

    Top 4: Online‐​Treffen

    • Aus­wer­tung Goog­le Han­gout
    • Kurz­vor­stel­lung Mum­ble

    Top 5: Prototyp Multisite‐​Wordpress

    • Kurz­prä­sen­ta­ti­on aktu­el­ler Stand
    • wei­te­rer Aus­blick: Feeds, Ser­ver beim Lan­des­ver­band

    Top 6: Ver­schie­de­nes, Ter­min der nächs­ten Sitzung

    • Tref­fen per Mum­ble: 31.05.2013
    • 15. Sit­zung: Ter­min und Ort?
  • Mi
    29
    Mai
    2013
    19:00Julius‐​Leber‐​Forum, Rat­haus­markt 5, 20095 Ham­burg

    Von der „digi­ta­len Bohè­me“ ist viel die Rede und auch davon, dass die Krea­ti­ven in die­sem Land finan­zi­ell kaum mehr über die Run­den kom­men. Das betrifft das Leis­tungs­schutz­recht, aber nicht nur. Krea­ti­vi­tät ist eine Res­sour­ce unse­rer Gesell­schaft, wes­halb die SPD eigens einen Krea­tiv­pakt beschlos­sen hat. Doch wer sind die­se Krea­ti­ven über­haupt, wel­ches Selbst­bild haben sie und wie haben sie sich auf das digi­ta­le Zeit­al­ter ein­ge­stellt?

    Ler­nen Sie mit Pro­fes­sor Tim Ren­ner, Musik­pro­du­zent und Autor des Buches „Digi­tal ist bes­ser. War­um das Abend­land auch durch das Inter­net nicht unter­ge­hen wird“ und dem Vor­sit­zen­den des Ver­ban­des Freisch­rei­ber e.V. Ben­no Stie­ber zwei Krea­ti­ve die­ses Lan­des ken­nen und dis­ku­tie­ren Sie mit ihnen, ob das Inter­net der Unter­gang des krea­ti­ven Abend­lan­des ist oder eben gera­de nicht.

  • Fr
    26
    Jul
    2013
  • Mo
    29
    Jul
    2013
    18:00Hamburg/​Horn

    Vor dem Hin­ter­grund des NSA‐​Datenskandals und dem mil­lio­nen­fa­chen Zugriff auf die Inter­net­kom­mu­ni­ka­ti­on lädt der Ham­bur­ger Bür­ger­schafts­ab­ge­ord­ne­te Hans­jörg Schmidt zu einer “Cryp­to­par­ty” am Mon­tag, 29.7. um 18 Uhr in sein Abge­ord­ne­ten­bü­ro im Hor­ner Weg 235 ein. Inter­es­sier­te Bür­ger erfah­ren hier, wie sie ihre Daten im Netz schüt­zen, siche­rer sur­fen und E‐​Mails ver­schlüs­seln kön­nen und erhal­ten die not­wen­di­gen Pro­gram­me auch gleich vor Ort.

    Mehr Infor­ma­tio­nen: hansjoerg-schmidt.de

  • Do
    08
    Aug
    2013
    12:00Ham­burg, beta­haus

    D64 — Zen­trum für digi­ta­len Fort­schritt e.V. lädt ein zu einer Mit­tags­run­de, um wich­ti­ge Fra­gen der Digi­ta­li­sie­rung der Gesell­schaft mit Gesche Joost zu dis­ku­tie­ren.

    Mehr Infor­ma­tio­nen: Face­book

  • Mi
    21
    Aug
    2013
    20:00Goog­le Han­gout

    Was will die SPD im Bereich Urhe­ber­recht ändern? Wie hält sie es mit der Vor­rats­da­ten­spei­che­rung? Wie will die Par­tei eine flä­chen­de­cken­de Breit­band­ver­sor­gung sicher stel­len? Was soll mit dem Leis­tungs­schutz­recht pas­sie­ren? Was will die SPD im Bereich Daten­schutz machen? Wie kann die SPD in Zukunft wie­der attrak­ti­ver für jün­ge­re Men­schen wer­den? All die­se Fra­gen wol­len wir im aller­ers­ten #SPD­Netz Han­gout beant­wor­ten.

    Dis­ku­tie­ren wer­den:

    • Gesche Joost, Mit­glied im Kom­pe­tenz­team von Peer Stein­brück
    • Wolf­gang Grün­din­ger, Spre­cher der Stif­tung für die Rech­te zukünf­ti­ger Genera­tio­nen und Autor
    • Yas­mi­na Banasz­c­zuk, Initia­to­rin des Mit­glie­der­be­geh­rens gegen die Vor­rats­da­ten­spei­che­rung
    • Yan­nick Haan, Spre­cher Forum Netz­po­li­tik der Ber­li­ner SPD

    Der Goog­le Han­gout fin­det am 21.08 um 20 Uhr statt. Unter #spd­netz kann jeder auf Twit­ter mit­dis­ku­tie­ren.

  • Di
    10
    Sep
    2013
    19:30Bür­ger­haus Kronsha­gen

    Dis­kus­si­on mit Innen­mi­nis­ter Andre­as Breit­ner, Kiels Ober­bür­ger­meis­te­rin Susan­ne Gasch­ke, der Netz­ex­per­tin Gesche Joost aus dem Kom­pe­tenz­team von Peer Stein­brück und dem Kie­ler Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Hans‐​Peter Bar­tels.

  • Di
    24
    Sep
    2013
    19:00Julius‐​Leber‐​Forum, Rat­haus­markt 5, 20095 Ham­burg

    Auch im Inter­net kann sich Frei­heit nur ent­fal­ten, wenn Ver­trau­en in die Sicher­heit herrscht. Zur Zeit ist aber fast nur noch von Bespit­ze­lung, Späh­pro­gram­men und Daten­über­wa­chung die Rede. Das Sicher­heits­ge­fühl nicht nur der Deut­schen im Inter­net hat sich mas­siv ver­schlech­tert. Zugleich gibt es einen merk­wür­dig anmu­ten­den Wider­spruch zwi­schen der Angst vor staat­li­cher Über­wa­chung und dem frei­zü­gi­gen Umgang mit pri­va­ten Daten bei Face­book & Co. Wor­aus resul­tiert die­se Dis­kre­panz? Und wie las­sen sich Sicher­heit und Ver­trau­en in der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft wie­der her­stel­len? Was kann, was muss der Staat machen und wo müs­sen die Bürger/​‐​innen sel­ber ver­ant­wort­lich han­deln?

    Dis­ku­tie­ren Sie mit Horst Sam­sel, Abtei­lungs­lei­ter im Bun­des­amt für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik, und Mat­thi­as Kam­mer, Direk­tor des Deut­schen Insti­tuts für Ver­trau­en und Sicher­heit im Inter­net.

    Mode­ra­ti­on: Dr. Kath­rin Voss, frei­be­ruf­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­ons­be­ra­te­rin.

  • Mi
    16
    Okt
    2013
    18:30FH Kiel, Sokra­tes­platz 6, 24149 Kiel

    Die Bedro­hung durch Inter­net­kri­mi­na­li­tät ist welt­weit gestie­gen. Das belegt die wach­sen­de Anzahl erfolg­rei­cher Daten­dieb­stäh­le und geziel­ter Inter­net­an­grif­fe auf die 50 wich­tigs­ten inter­na­tio­na­len Unter­neh­men. Klas­si­sche IT‐​Sicherheitssysteme wie Fire­walls oder Anti‐​Viren‐​Programme schei­nen nicht mehr aus­zu­rei­chen. Selbst Unter­neh­men wie Apple, Face­book oder Micro­soft wer­den gehackt, Mil­lio­nen wert­vol­ler Daten gestoh­len. Wie sol­che Angrif­fe ablau­fen kön­nen, erklärt Mar­tin Dom­brow­ski am 16. Okto­ber 2013 um 18.30 Uhr im Gro­ßen Hör­saal­ge­bäu­de der Fach­hoch­schu­le Kiel (FH Kiel). Im Rah­men sei­nes Vor­trags „Der kom­pro­mit­tier­te Insi­der und die Evo­lu­ti­on der Inter­net­kri­mi­na­li­tät“ infor­miert er über Inter­net­kri­mi­na­li­tät – unter ande­rem anhand einer Live Hacking Demons­tra­ti­on.  

    Mar­tin Dom­brow­ski arbei­tet als IT Secu­ri­ty Engi­neer Zen­tral Euro­pa bei einer Fir­ma für Unter­neh­mens­si­cher­heit und bezeich­net sich selbst als „IT Secu­ri­ty Enthu­si­ast“. Er schreibt für ver­schie­de­ne IT Secu­ri­ty Por­ta­le und ist Lehr­be­auf­trag­ter an der FH Kiel.  

    Die Ver­an­stal­tung fin­det im Rah­men der Vor­trags­rei­he „Vom Elek­tro­nen­hirn zur Spül­ma­schi­ne“ statt und wird orga­ni­siert und unter­stützt vom För­der­ver­ein Com­pu­ter­mu­se­um Kiel e. V. und dem Fach­be­reich Wirt­schaft der FH Kiel.Der Ein­tritt ist frei. Das Com­pu­ter­mu­se­um ist nicht geöff­net.

    Links

  • Do
    24
    Okt
    2013
    18:00Julius‐​Leber‐​Forum, Rat­haus­markt 5, 20095 Ham­burg

    Seit die­sem Jahr gibt es das so genann­te Trans­pa­renz­ge­setz in Ham­burg. Zur Unter­stüt­zung des Infor­ma­ti­ons­aus­tauschs soll es dazu ein neu­es com­pu­ter­ge­stütz­tes Infor­ma­ti­ons­sys­tem geben. Was aber heißt das für (Kommunal-)politiker? Wel­che Infor­ma­tio­nen bekom­me ich für die Aus­übung mei­nes Man­dats? Wie gehe ich damit um, dass Informa‐​tionen bereit­ge­stellt wer­den müs­sen und wie klappt der Aus­tausch mit der Ver­wal­tung und den Bür­gern?

    Links